Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Baustelle: Helfen Gespräche am Reislinger Markt?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Baustelle: Helfen Gespräche am Reislinger Markt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 09.06.2016
Der Reislinger Markt ist eine einzige Baustelle: Die Geschäftsleute sind gefrustet von der für sie katastrophalen Situation. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

Schon beim Gespräch mit der LSW am Dienstagabend kündigten die gefrusteten Gewerbetreibenden an, rechtliche Schritte zu prüfen (WAZ berichtete). „Da bleiben wir dran“, so Reiner Brandt, der Lebensgefährte von Kiosk-Betreiberin Edeltraut Manderscheidt. Nicht nur das: Er hat gestern die Gewerbeaufsicht eingeschaltet, weil aus Sicht der Kaufleute die gesamte Baustelle viel zu unzureichend gesichert ist. Eine Kundin ist bereits böse gestürzt. „Ich bin mit dem Kopf auf eine Betonplatte gefallen, die im Weg lag“, schilderte die Frau am Dienstag im Lokal Tarantella, wo das Gespräch mit der LSW stattfand.

Wie die Kaufleute jetzt erst erfuhren, soll der Reislinger Markt bald komplett gesperrt werden. „Das hat man uns vorher nicht gesagt“, so Brandt. Was das für die Geschäftsinhaber bedeutet, kann man sich ausmalen: „Wir haben dann keine Parkplätze für Kunden - und Laufkundschaft fällt auch weg, weil der Fußweg aufgerissen ist.“

Für Frust sorgt auch eine Hecke am Reislinger Markt, die laut LSW aus Naturschutzgründen nicht entfernt werden darf. Ohne die Hecke könnte die Baustelle mehr in Richtung Straße vom Parkplatz weggerückt werden, so dass Parkplätze erhalten blieben. „Das ist doch alles ein Witz“, sagte Arne Hintz, Chef des Glöckl-Imbisses.

Ortsbürgermeister Detlef Conradt: „Die Lage ist kompliziert.“ Das weiß wohl auch die LSW und plant, „um weitere Möglichkeiten auszuloten“ ein nächstes Gespräch mit Anliegern, Ordnungsamt und LSW, sagte am Mittwoch LSW-Sprecherin Birgit Wiechert. Immerhin: „Innerhalb der nächsten 14 Tage wird der Abschnitt vor den Hausnummern 6 bis 12 verfüllt und gepflastert, so dass acht Parkplätze vor den Häusern wieder zur Verfügung stehen“, so Wiechert weiter.

Seit April verlegt die LSW Leitungen für die Neubaugebiete Hellwinkel und Steimker Berg. Das Projekt muss zwingend Ende des Jahres abgeschlossen sein.

jes

Es geht ums Überleben

ein Kommentar von Claudia Jeske

Wo gebaut wird, gibt es Einschränkungen. Das ist so. Das wissen auch die Kaufleute vom Reislinger Markt. Bis vor kurzem haben sie die Situation hingenommen.

Aber seit Kunden wegbleiben oder vor ihren Läden stürzen, Lieferfahrzeuge keine Waren bringen, weil Parkraum fehlt, oder Restaurantgäste ausbleiben, weil niemand inmitten von Baggerlärm und Staub Pasta essen möchte, packt die Gewerbetreibenden die nackte Wut.

Ich kann es verstehen. Es geht schließlich um die Existenz jedes einzelnen. Dessen sollten sich die Verantwortlichen bewusst sein. Gespräche sind zwar gut, aber handeln ist noch besser.

Wolfsburg. Wer Fußball-Europameister werden will, muss bestens vorbereitet sein. Das gilt auch für die Fans. Der Streifzug von WAZ-Redakteur Ulrich Franke durch die Wolfsburger Geschäfte war erfolgreich.

08.06.2016

Können Wolfsburger sich künftig unterm Baum im Wald bestatten lassen? So wie beim FriedWald im Elm. Ein Wolfsburger Waldbesitzer würde solch eine Anlage gern auf seinem Grund und Boden anbieten und wandte sich deshalb an die Stadt.

11.06.2016

Westhagen. Darauf haben viele Menschen monatelang hingearbeitet: An diesem Wochenende steigt in Westhagen das große Bürgerfest. Zum 50. Geburtstag des Stadtteils haben die Organisatoren ein Aktionsprogramm auf die Beine gestellt, das in dieser Form neu ist für das Quartier. Von 13 bis 22 Uhr ist am Samstag viel los.

08.06.2016
Anzeige