Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Baustelle: Bleiben die Kunden weg?

Wolfsburg Baustelle: Bleiben die Kunden weg?

Der geplante sechsspurige Ausbau der Dieselstraße: Geschäftsleute und Anwohner vom St.-Annen-Knoten bis zum Campo Mediterraneo (Reislingen) sehen das Vorhaben kritisch. Die WAZ hörte sich um.

Voriger Artikel
Schloss: Wolfsburg steht im Stau!
Nächster Artikel
Erwischt: Ladendiebe wollten Rasenmäher und Zelte stehlen

Dieselstraße: Betriebe fürchten während der Bauzeit um ihre Kunden.

Quelle: Photowerk (he/Archiv)

Größte Sorge der Geschäftsleute ist die Bau-Phase: „Dann geht der Kundenzulauf zurück“, fürchtet Fernseh-Techniker Michael Leusmann (Dieselstraße). So sieht es auch Scheibendoktor-Geschäftsführerin Maike Schmidt, das Geschäft liegt an der Dieselstraße: „Ich habe aber die Hoffnung, dass wegen der Berufsfeuerwehr nebenan die Wege offen bleiben.“

Denn die Berufsfeuerwehr ist ebenso wie das THW in der Dieselstraße angesiedelt. Beide würden wohl von einer besseren Infrastruktur profitieren. Aber, so THW-Chef Thomas Siber Tischer: „Die Frage ist, ob das derzeit notwendig ist.“

Das bezweifeln auch viele Anwohner. Herbert Steffen aus dem Lerchenweg fürchtet, dass die sechsspurige „Pseudo-Autobahn“ zum Schnellfahren verleitet. „Eine vernünftige Ampelschaltung und eine längere Rechtsabbiegerspur wären  die bessere Alternative.“

Aus Sicht von Hermann Lange, Anwohner des Campo Mediterraneo an der Marie-Curie-Allee, würde es auch ausreichen, den zweispurigen Abschnitt der Dieselstraße zwischen Gewerbegebiet Ost und Marie-Curie-Allee vierspurig auszubauen: „Es ist mir ein Rätsel, warum die Stadt das nicht gleich gemacht hat.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr