Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 1500 Bäume befallen – Borkenkäfer-Larven fressen Wolfsburgs Fichten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 1500 Bäume befallen – Borkenkäfer-Larven fressen Wolfsburgs Fichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 17.09.2018
Dirk Schäfer schlägt Alarm: Auch zwischen Stamm und Borke einer noch grünen Fichte sitzen Larven des Borkenkäfers – allein auf diesem kleinen Stück sind es mehr als 30. Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Anzeige
Wolfsburg

Es steht schlecht um die Nadelbäume in Wolfsburg. Schätzungsweise mehr als 10.000 Borkenkäfer-Larven fressen sich durch den Stadtwald. Besonders schlimm sieht es in der Nordstadt aus, wo vor 80 Jahren große Nadelholzschonungen gepflanzt wurden. Dort startet jetzt eine Fäll-Aktion, um die noch gesunden Bäume zu schützen.

Mehr als 1500 Fichten werden stadtweit fallen müssen, sagt Förster Dirk Schäfer. Borkenkäfer gehören auch sonst zum Ökosystem, normalerweise halten unter anderem Spechte und Forstamtsmitarbeiter ihre Zahl in einem verträglichen Bereich. „Aber bei dieser Witterung hatten wir keine Chance“, sagt Schäfer. Er erklärt: 2017 war es extrem nass – dadurch starben kleine Wurzelhärchen ab. Seit April ist es jetzt schon extrem trocken und die verbliebenen dicken Wurzeln finden nicht genug Feuchtigkeit. Deshalb können Fichten und auch Lärchen nicht viel Harz produzieren, das sie sonst gegen Insekten schützt.

Trauriges Bild: Viele tote Bäume stehen in der Nordstadt. Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Ein Borkenkäferweibchen legt dreimal pro Jahr Eier zwischen Borke und Rinde ab, aus denen rund 50 Larven schlüpfen. Von außen ist nicht zu erkennen, dass ein Baum befallen ist, bis die Brut zu fressen beginnt. „Auch viele Bäume, die jetzt noch grüne Nadeln haben, sind eigentlich schon tot“, sagt Schäfer.

Spuren der Schädlinge: Das braune Pulver an den Wurzeln ist kein Kaffee, es ist Bohrmehl – dieser Baum ist von Borkenkäfern besiedelt. Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Das ist nicht nur in Wolfsburg so und deshalb fallen die Holzpreise gerade in den Keller. Ein zweites Ärgernis für den Stadtförster, der deshalb mit einem Verlust von etwa 60.000 Euro beim Verkauf rechnet. Aber es hilft nichts: Wenn es überhaupt eine Chance gibt, die Käferflut einzudämmen, dann so – denn die Insekten überwintern hinter der Borke und machen 2019 weiter. Ein befallener Baum im Frühjahr ziehe bis zu 200 tote Bäume im Herbst nach sich, so Schäfer. Deshalb wird auch frühestens 2020 nachgepflanzt – Dann aber Laubbäume. Schäfer: „Wir müssen erst einmal sehen, wie es sich entwickelt.“

Von Andrea Müller-Kudelka

Langfinger unterwegs: Eine geringe Menge Bargeld erbeuteten Diebe bei Einbrüchen in eine Physiotherapie-Praxis und eine Spielhalle am Detmeroder Markt. Wie hoch der Gesamtschaden ist, steht noch nicht fest.

14.09.2018

In der Nacht zu Freitag waren Fahrzeugdiebe in Lehre aktiv: In der Straße Dornkamp wurden zwei VW Busse im Gesamtwert von 180.000 Euro entwendet. Bei den gestohlenen Fahrzeugen handelt es sich jeweils um vier Monate alte hochwertige Camping-Mobile vom Typ California-Ocean.

14.09.2018

Rund 150 Gäste feierten den 70. Geburtstag der Eichendorffschule mit einem Festakt im Föhrenkrug. Die Schul-Hymne eröffnete den bunten Nachmittag, Schüler spielten Lehrer und es gab auch von der Elternvertretung viel Lob für das Engagement aller Beschäftigten.

14.09.2018
Anzeige