Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Baufirmen sollen häufiger Besuch vom Zoll bekommen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Baufirmen sollen häufiger Besuch vom Zoll bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 03.04.2018
Wenn der Zoll auf die Baustelle kommt, haben die Beamten oft etwas zu bemängeln. Quelle: Ig bau
Anzeige
Wolfsburg

 Das sind rund zehn Prozent weniger als im Vorjahr. Hierbei leiteten die Zöllner 38 Ermittlungsverfahren wegen nicht gezahlter Mindestlöhne ein. Der Schaden wegen hinterzogener Steuern und Sozialabgaben belief sich auf rund 2,44 Millionen Euro.

Zahlen sind „alarmierend“

Die IG BAU Nord-Ost-Niedersachsen nennt die Zahlen „alarmierend“. Der Anteil schwarzer Schafe in der Baubranche sei nach wie vor hoch. „Selbst dabei ist noch von einer erheblichen Dunkelziffer auszugehen. Viele Dumping-Firmen gehen nicht ins Netz des Zolls, weil die Beamten mit den Kontrollen überhaupt nicht hinterherkommen“, sagt IG BAU-Bezirksvorsitzender Dieter Großmann.

Bundesweit mindestens 10.000 Beamte

Angesichts des aktuellen Bau-Booms sei davon auszugehen, dass auch die illegale Beschäftigung stark zugenommen habe. „Das Ausmaß krimineller Machenschaften in der Branche ist enorm. Deshalb müssen die Behörden auch in Wolfsburg noch viel stärker kontrollieren“, so Großmann. Hierfür benötige der Zoll jedoch deutlich mehr Personal – auch beim Hauptzollamt Braunschweig. Die IG BAU fordert bundesweit mindestens 10.000 Beamte. Um mehr Möglichkeiten im Kampf gegen Schwarzarbeit zu haben, schlägt die IG BAU die Schaffung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften in allen Bundesländern vor.

Von der Redaktion

Stadt Wolfsburg Streetfood in der Wolfsburger Innenstadt - Mehlwürmer, Mafé und Musik

Ausgefallene Spezialitäten konnten Besucher am Osterwochenende in der Porschestraße probieren. Die Streetfood-Karawane hatte wieder Halt gemacht. 25 Foodtrucks luden zum Schlemmen und Probieren ein.

03.04.2018

Eigentlich herrscht am Abend Durchfahrtverbot im Wolfsburger Kaufhof. Doch nur wenige halten sich daran. Vor einem guten halben Jahr forderte der Ortsrat einen oder mehrere Poller zwischen Rondell und Kaufhof.

03.04.2018

Ein 19-Jähriger aus Wittingen hat in der Nacht zu Ostersonntag eine Fußgängerampel an der B 188 bei Vorsfelde umgefahren. Er hatte 1,29 Promille intus – und schwindelte einen Zeugen an, der ihm eigentlich nur helfen wollte.

02.04.2018
Anzeige