Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bau am Klieversberg: Politiker sind sauer

Wolfsburg Bau am Klieversberg: Politiker sind sauer

Wolfsburg. Von der Verwaltung betrogen fühlen sich Politiker der PUG und CDU im Bereich des Ortsrats Mitte-West: 2012 hatte die Stadt versichert, auf dem Klieversberg könne es aus Naturschutzgründen keine weiteren Baumaßnahmen geben. Doch am Wochenende rückten Bagger an und hoben am Hanns-Lilje-Heim eine Baugrube aus.

Voriger Artikel
Ausbau im Frauenhaus: Neues Dach, neuer Raum
Nächster Artikel
Konzept fürs Landleben: Grundidee soll bleiben

Empört über Baugenehmigung: Politiker von PUG und CDU pochen auf Naturschutz auf dem Klieversberg.

Quelle: Manfred Hensel

Das Projekt ist offensichtlich von der Verwaltung genehmigt. Nähere Informationen dazu gab es gestern von der Stadtpressestelle auf Nachfrage aber noch nicht.

Wilfried Andacht und Thomas Simon (beide CDU) sind sauer, dass trotz des sensiblen Themas weder Orts- noch Stadtrat informiert wurden. „Das hier ist ein besonders schützenswertes Gebiet“, sagt Andacht. Adam Ciemniak, Velten Huhnholz und Sven-Ulf Weilharter von der PUG schimpfen über die „Salamitaktik“: „Erst die Stadtvillen, dann der TV Jahn und jetzt die Diakonie - der Klieversberg wird Stück für Stück kleiner“, sagt Ciemniak. Das sei „eine Katastrophe“.

Mit einem Antrag, das gesamte Gebiet unter Naturschutz stellen zu lassen, scheiterte Velten Huhnholz von der PUG vor drei Jahren. Für Beruhigung sorgte eine Karte, auf der das Umweltamt alles, was nicht bebaut werden darf, rot schraffiert hatte. Grund sind seltene Erdformationen und Pflanzen. Schraffiert war auch die Fläche, auf der jetzt die Bagger rollen. Dieses Erbpachtgrundstück nutzt die Diakonie.

Der Diakonie mache er gar keinen Vorwurf, betont Ciemniak. Wohl aber der Stadt: Die hätte entweder die Genehmigung gar nicht erteilen oder aber die Politik nicht wissentlich falsch informieren dürfen.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang