Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bankräuber in U-Haft: Wo ist die Beute?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bankräuber in U-Haft: Wo ist die Beute?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 07.12.2014
Spielhalle in Detmerode: Nach einem anonymen Hinweis umstellte die Polizei das Casino. Offenbar hielt sich der Bankräuber von Ehmen, der mittlerweile in U-Haft sitzt, öfter dort auf. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Die sechs gestochen scharfen Fotos aus der Überwachungskamera der Sparkasse in Ehmen brachten den Täter zu Fall. Am Donnerstagvormittag veröffentlichte die Polizei die Fahndungsfotos. Und schon nach einer guten Stunde gab es den entscheidenden Hinweis - anonym und per Telefon. „Dieser sehr konkreten Spur sind wir sofort nachgegangen“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Der Hinweis führte die Kripo-Beamten bereits am Donnerstagnachmittag unter anderem zur Spielhalle am Detmeroder Markt: Laut Zeugen stürmten die Polizisten mit gezückter Waffe durch den Vorder- und Hintereingang der Spielhalle, offenbar soll sich der Täter dort aufgehalten haben. Doch die eigentliche Festnahme erfolgte erst 24 Stunden später; am Freitag gegen 14.15 Uhr, ebenfalls am Detmeroder Markt. Zu den Motiven und der Tat schweigt sich der 52-Jährige aus, der seit Samstag in Untersuchungshaft in Braunschweig sitzt; er ist bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich bekannt. Noch gibt es keine Hinweise darauf, was mit der Beute - mehrere tausend Euro - geschehen ist. Claus: „Die Ermittlungen dauern an.“

Der 52-Jährige hatte am Montag gegen 15.40 Uhr den Schalterraum der Sparkasse an der Mörser Straße betreten und die fünf Angestellten mit einer angeblichen Bombe bedroht, die sich in einem mitgebrachten Karton befinden sollte. Nachdem er Bargeld erhalten hatte, flüchtete der Täter, verfolgt von Polizeibeamten.

jes

Manche schauen weg, andere helfen! Kirill Risto (22) und Christian Fröhlich (21) bewiesen Zivilcourage, indem sie sich in eine gewaltsame Auseinandersetzung in der Wolfsburger Innenstadt einmischten. Dabei hatten zwei junge Männer (20/18) auf einen Polizisten eingeschlagen, der privat unterwegs war, und den 54 Jahre alten Mann verletzt.

07.12.2014

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag an der Musikschule in der Goethestraße randaliert. Die Täter warfen auf dem Schulhof, wo die Neuland gerade eine Wohnhaus baut, mehrere Verkehrsschilder und eine mobile Toilette um.

07.12.2014

Jung, dynamisch und familienfreundlich! Wolfsburg schneidet bei einem aktuellen Ranking der „Wirtschaftswoche“ beim Thema Familienfreundlichkeit gut ab. Die VW-Stadt belegt als beste Industriestadt den sechsten Platz.

08.12.2014
Anzeige