Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ballsport-Verbot: Vereine hoffen auf schnelle Lösung

Wolfsburg Ballsport-Verbot: Vereine hoffen auf schnelle Lösung

Wolfsburg. Schlaflose Nächte haben Spartenleiter der Bereiche Handball, Volleyball und Basketball in den Sportvereinen: Wegen der Überprüfung von Deckenkonstruktionen ist Ballsport zurzeit an 21 Spielstätten verboten.

Voriger Artikel
Taucher, Polizei, Hubschrauber: Suche nach vermisster Rentnerin
Nächster Artikel
Top-Start in den Tag mit gratis Kaffee!

Ballsportverbot: Unter anderem sind die Basketballer des VfL in der THG-Halle (gr. Bild), die Handballerinnen des MTV Vorsfelde oder die Volleyballerinnen des TV Jahn betroffen.

Quelle: Boris Baschin

„Das wird nicht leicht“, seufzt Jörg Meyer (TV Jahn). Weil die Volleyballer noch nicht wieder in der Halle an der Dieselstraße spielen können, waren die neun Basketballteams schon zusammengerückt. Jetzt fällt Training in Westhagen, am THG und an der Eichendorffschule flach. Meyer: „Wir versuchen, Zeiten mit anderen Gruppen zu tauschen.“

Für die VfL-Handballerinnen hofft Patricia Farys darauf, dass die Halle an der Carl-Hahn-Schule freigegeben wird. „Es geht ja auch um Punktspiele“, sagt sie. Angela Müller von der VfL-Geschäftsstelle erwartet weitere Rückmeldungen der anderen Ballsportler. Zurzeit wird überall noch geprüft. Michael Schwoerke, Handball-Spartenleiter des MTV Vorsfelde, hofft inständig, dass er am Montag erfährt, ob die Hallen im Eichholz bespielbar sind. „Ich habe schon gegrübelt: Was wäre, wenn nicht? Aber wenn wir zusammenhalten, können wir den Spielbetrieb sicher aufrecht erhalten.“ MTV-Chef Werner Reimer meint: „Bis zum Saisonstart bleibt ja noch ein Monat Zeit.“ Falls die Decken in Vorsfelde aber angepackt werden müssten, sollte man gleich komplett sanieren: „Wenn schon, dann vernünftig...“

Unterstützung für Ballsportler stellen der HSC Ehmen und der VfB Fallersleben in Aussicht, deren Hallen nicht betroffen sind. „Wir kennen die Problematik ja hautnah“, sagt HSC-Chef Peter Kassel. Denn die von den Ehmern genutzte Ballsporthalle war lange Flüchtlingsunterkunft.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Sporthalle der Leonardo-da-Vinci-Grundschule: Hier wurden größere Probleme in der Deckenkonstruktion festgestellt.

Wolfsburg. Wegen möglicher Mängel hat die Stadt inzwischen die Deckenkonstruktionen in 35 von 49 betroffenen Sporthallen untersucht, bisheriges Ergebnis: In sieben Sporthallen sind weitere Prüfungen notwendig, Ballsport ist dort zurzeit verboten.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr