Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Bahnschranke verhakte sich in Lkw

Unfall endete glimpflich Bahnschranke verhakte sich in Lkw

Längere Staus als üblich bildeten sich gestern Nachmittag in Sandkamp. Dort hatte es einen kleinen Unfall mit großen Folgen am Bahnübergang gegeben. Eine Schranke hatte sich in einem Lkw verhakt! Verletzt wurde zum Glück niemand.

Voriger Artikel
Seit 38 Jahren ein Paar: Karl-Heinz Forytta und sein T2
Nächster Artikel
Emprörung über Gespräch mit der AfD

Unfall am Bahnübergang: Weil ein Lkw sich in dieser Schranke verhakte, musste auch der Güterzug auf dem Weg ins VW-Werk halten.

Quelle: Gero Gerewitz (2)

Sandkamp. Es geschah gegen 15.45 Uhr. Weil sich ein Güterzug in Fahrtrichtung VW näherte, senkten sich die Schranken. Eines der Geräte erwischte aber einen Lastwagen, der ortsauswärts unterwegs war. Die Schranke verhakte sich an dem Fahrzeug. Weil der Lkw im Bereich der Schienen stand, musste auch der sich langsam nähernde Güterzug anhalten.

Neben der Polizei kam auch der Werkschutz zum Bahnübergang, weil die Schranke Eigentum von Volkswagen ist. Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr aus beiden Fahrtrichtungen einspurig um den Lastwagen herumgeleitet werden. Nach einer halben Stunde, gegen 16.15 Uhr rollte der Verkehr wieder normal.

Unklar war gestern, weshalb der Lkw unter die Schranke geraten ist. Gab es einen technischen Defekt oder hatte der Fahrer sich bei der sich senkenden Schranke verschätzt? Die Polizei machte dazu keine Angaben.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr