Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bahnhof: Installation in der Kunststation
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bahnhof: Installation in der Kunststation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 23.09.2016
Neue Ausstellung in der Kunststation: Die Installation der britischen Konzeptkünstler Michael Baldwin und Mel Ramsden zieht die Blicke der Reisenden und Wartenden auf sich. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Die Installation der britischen Konzeptkünstler Michael Baldwin und Mel Ramsden, die unter „Art & Language“ firmieren, fesselt den Betrachter , und nur mit dessen Phantasie wird der Text zu Bildern in seinem Kopf. Der Text ist Bestandteil aus dem Song-Album Kangaroo der Rockband „The Red Crayola“.

Die Ausstellung entstand in Kooperation der Bahn mit der Städtischen Galerie und der Neuland. Susanne Pfleger, die Leiterin der Städtischen Galerie, bezeichnete die Kunststation als „ein Projekt mit großem Erfolg“, das sogar auf einem Kongress in Paris über Kunst im urbanen Raum Beachtung fand. Die beiden Künstler, Baldwin und Ramsden sind laut Pfleger „Schwergewichte der Konzeptkunst“.

Die bereits vorhandenen zehn Zentimeter breiten schräg in den Boden des Bahnhof-Foyers eingelassenen weißen Markisenstreifen des französischen Künstlers Daniel Buren sind zusammen mit der Text-Bild-Kunst Baldwins und Ramsdens unerwartete Blickfänger für Reisende und Wartende.

Wolfsburg. Oktoberfest, Rikschas und eine Helfer-Ausstellung: Zum letzten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr hat die Wolfsburger Marketing-Gesellschaft (WMG) ein buntes und großes Programm auf die Beine gestellt. Die Läden in der Innenstadt sowie die Designer Outlets öffnen am 2. Oktober von 13 bis 18 Uhr.

23.09.2016

Wolfsburg. In der Open Hybrid LabFactory werden die Grundlagen für das Auto der Zukunft erforscht. Leichtbau lautet das Zauberwort in dem Neubau in Wolfsburgs. Am Donnerstag wurde die hochmoderne Forschungsfabrik eröffnet.

23.09.2016

Wolfsburg. Wie die Vandalen haben bislang unbekannte Einbrecher in der Nacht zu Mittwoch im Tattoo-Studio „Wolfsburg Ink“ in der Reislinger Straße gewütet. Die Täter rissen nicht nur einen Tresor aus der Wand - sie zerschlitzen auch die Möbel und setzten das komplette Studio unter Wasser. 

25.09.2016
Anzeige