Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bäckerei-Einbrecher knacken zwei Tresore
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bäckerei-Einbrecher knacken zwei Tresore
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 09.03.2016
Der Landbäcker im Schachtweg: Auch hier nahmen die Einbrecher das Geld aus dem Tresor mit. Quelle: Bisch
Anzeige

Auch bei den beiden aktuellen Fällen in einer Nacht mag die Polizei nicht an einen Zufall glauben. „Wahrscheinlich waren in beiden Fällen die selben Täter am Werk“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

Die Einbrüche ereigneten sich zwischen Montag, 18 Uhr und Dienstag, 4 Uhr. In der Filiale des „Landbäckers“ im Schachtweg hebelten die Täter ein Fenster an der Rückseite auf und stiegen ins Gebäude ein. Dort öffneten sie den Tresor „auf eine noch zu klärende Weise“, sagt Figge – offenbar wurde der Safe nicht gewaltsam geknackt.

Anschließend fuhren die Einbrecher offenbar weiter nach Neindorf und brachen in der Straße „Zum Hasenwinkel“ die Eingangstür einer anderen Bäckerei-Filiale auf. Sie durchsuchten die Schränke in den Personalräumen und knackten schließlich mit brachialer gewalt den Tresor. Wir hoch die Beute genau ist, müssten die weiteren Ermittlungen ergeben, sagt Figge: „Aber wir gehen bereits von Sachschaden im vierstelligen Bereich aus.“

In beiden Fällen hoffen die Ermittler auf Zeugen, denen etwas Verdächtiges aufgefallen ist – Hinweise an die Polizei unter Telefon 05361/46460.

fra

Offenbar war ein zunächst vergessener und dann geklauter Laptop Auslöser der blutigen Messerstecherei am Montagabend im Bus der Linie 201. Der Messerstecher (30), ein polizeibekannter Junkie, hatte den Laptop dreier junger Leute (alle 27) unterschlagen. Als das Trio den Computer zurück forderte, stach der 30-Jährige zu.

08.03.2016

Wolfsburg. Die Wolfsburger Polizei blickt auf einen weitgehend friedlichen Tag in der Fußball-Champions League zurück: 1800 Fans des KAA Gent feierten friedlich schon nachmittags in der Wolfsburger Innenstadt, erst auf dem Weg zum Stadion gab es Ärger: Sie zündeten Bengalos und Polen-Böller.

11.03.2016

Giga-schnelles Internet soll ganz Wolfsburg in den kommenden Jahren zur „smarten Stadt“ machen: Der Aufsichtsrat der Stadtwerke hat deshalb jetzt entschieden, den Ausbau des Glasfaserkabelnetzes zu übernehmen. Kosten wird das Ganze voraussichtlich zwischen 55 und 75 Millionen Euro.

11.03.2016
Anzeige