Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Badeland: Ab Freitag darf gerutscht werden!

Wolfsburg Badeland: Ab Freitag darf gerutscht werden!

Bald geht es wieder bergab im Badeland - und das ist gut so! Am Freitag um 18.30 Uhr wird die seit Wochen gesperrte Trichterrutsche freigegeben. Die Stadt hatte sie nach Unfällen gesperrt. Die Black-Hole-Rutsche ist schon seit einiger Zeit wieder in Betrieb.

Voriger Artikel
Betrunken über die A39 in die Arme der Polizei
Nächster Artikel
Seniorenheim: Mitarbeiter fangen Dieb
Quelle: Manfred Hensel

622.000 Euro hatte sich die Stadt die Sanierung der beiden Rutschen kosten lassen. Doch dann kam es zu Verletzungen, sie reichten von Prellungen bis zu einem ausgeschlagenen Zahn (WAZ berichtete). Nach mehreren Beschwerden hatte die Stadt Mitte Dezember die Notbremse gezogen, beide Rutschen gesperrt und sie untersucht.

Die Black-Hole-Rutsche war schnell wieder freigegeben, nun folgt die als anspruchsvoller geltende Trichterrutsche, in der die Besucher in Reifen nach unten sausen. Die Verwaltung betont, dass Rutschen Sportgeräte seien, bei denen ein Unfallrisiko „nie auszuschließen“ sei.

Trotzdem gab es offenbar Möglichkeiten zur Nachbesserung. Was zur Sicherung der Rutscher unternommen wurde, will die Stadt am Donnerstag vorstellen. Am Freitag um 18.30 Uhr fällt der Startschuss: Oberbürgermeister Klaus Mohrs gibt dann auch die Trichterrutsche frei. .

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Was ist das jetzt wieder für eine Nummer? Die neueste Kampagne aus dem Hause Ehme de Riese sorgt für jede Menge Gesprächsstoff. Ab 1. Juli führt Ehme de Riese montags den Ruhetag ein. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr