Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Badeland: Ab Freitag darf gerutscht werden!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Badeland: Ab Freitag darf gerutscht werden!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 24.07.2015
Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

622.000 Euro hatte sich die Stadt die Sanierung der beiden Rutschen kosten lassen. Doch dann kam es zu Verletzungen, sie reichten von Prellungen bis zu einem ausgeschlagenen Zahn (WAZ berichtete). Nach mehreren Beschwerden hatte die Stadt Mitte Dezember die Notbremse gezogen, beide Rutschen gesperrt und sie untersucht.

Die Black-Hole-Rutsche war schnell wieder freigegeben, nun folgt die als anspruchsvoller geltende Trichterrutsche, in der die Besucher in Reifen nach unten sausen. Die Verwaltung betont, dass Rutschen Sportgeräte seien, bei denen ein Unfallrisiko „nie auszuschließen“ sei.

Trotzdem gab es offenbar Möglichkeiten zur Nachbesserung. Was zur Sicherung der Rutscher unternommen wurde, will die Stadt am Donnerstag vorstellen. Am Freitag um 18.30 Uhr fällt der Startschuss: Oberbürgermeister Klaus Mohrs gibt dann auch die Trichterrutsche frei. .

kn

Wolfsburg. Einen alkoholisierten Wolfsburger schnappte die Polizei nach einem Zeugenhinweis - der Mann war nicht mehr Herr seines Fahrzeuges, fuhr zeitweise in Schlangenlinien.

02.02.2015

Wolfsburg. Einen 54 Jahre alten Dieb erwischte die 56-jährige Besitzerin einer Handtasche, als der Täter diese gerade durchsuchte. Eine Flucht scheiterte, die Polizei verhaftete ihn.

02.02.2015

Diesen Dieben ist offenbar nichts heilig: Unbekannte haben am Wochenende von der St.-Bernward-Kirche in der Schulenburgallee fast die kompletten Kupfer-Fallrohre abmontiert und gestohlen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 3000 Euro.

02.02.2015
Anzeige