Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
BMW kracht gegen Straßenlaterne

Berliner Ring BMW kracht gegen Straßenlaterne

Dieser Autofahrer hat ordentlich Gas geben - und so einen teuren Unfall auf dem Berliner Ring verursacht. Der BMW-Fahrer (28) aus Wolfsburg verlor gestern beim Abbiegen die Kontrolle über seinen Wagen und knallte gegen den Bordstein und eine Straßenlaterne aus Beton. Schaden: 15.000 Euro.

Voriger Artikel
Sechs Bands lieferten fette Bühnen-Sounds
Nächster Artikel
Detmerode: Fahrstuhl fürs Einkaufszentrum?

Unfall auf den Berliner Ring: Ein BMW krachte mit voller Wucht gegen eine Laterne.

Quelle: Boris Baschin

Wolfsburg. Es passierte gegen 13.50 Uhr: Der 28-Jährige kam aus Richtung Reislinger Straße und wollte an der Kreuzung nach rechts auf den Berliner Ring biegen. Offenbar trat er mächtig aufs Gas, denn laut Zeugen zeigte die Ampel schon Orange als über die Kreuzung düste.

In der Kurve verlor er die Kontrolle über seinen heckangetriebenen BMW und krachte mit dem linken Rad gegen den Bordstein. Dadurch geriet der Wagen vollends in Strudeln, drehte sich einmal um die Achse und krachte gegen die riesige Straßenlaterne am rechten Fahrbahnrand. Der Mast hat ordentlich etwas abbekommen, er drehte sich um 90 Grad und zeigt jetzt nicht mehr auf die Straße, sondern auf den Fußweg. Der Fahrer erlitt Prellungen, der Wagen musste mit Totalschaden abgeschleppt werden.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr