Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg BKK-Azubis unterstützen krebskranke Kinder
Wolfsburg Stadt Wolfsburg BKK-Azubis unterstützen krebskranke Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 31.10.2014
Unterstützung krebskranker Kinder: Der Förderverein Heidi erhielt am Dienstag von Azubis der Deutschen BKK eine Geldspende. Quelle: Foto: Manfred Hensel
Anzeige

Das gesammelte Geld soll den Kindern ein schönes Weihnachtsfest bescheren.

Die Auszubildenden der Deutschen BKK sammelten das Geld bei einer Tombola. Die Vorgeschichte: Bei dem Niedersächsischen Pferdesport-Festival in Allersehl (Landkreis Gifhorn) verkauften zwölf Azubis der Deutschen BKK und Ausbilderin Michaela Lüer 1000 Tombola-Lose für einen wohltätigen Zweck.

„Die Nachfrage an unserem Stand war wirklich sehr groß. Wir haben an dem Festival-Wochenende im August für alle Lose sehr schnell Abnehmer gefunden“, sagte Wasim Mohamad, Leiter der BKK-Azubi-Filiale. Pressesprecherin Janina Thom fügte hinzu: „Unsere Auszubildenden sind immer sehr engagiert, wenn sie sich für einen guten Zweck einsetzen können. Sie haben die zusätzliche Arbeitszeit am Wochenende für die krebskranken Kinder gerne freiwillig auf sich genommen.“

Pläne für die Verwendung des Spendengeldes gibt es bereits, wie Michaela Lüer erklärte: „Das Geld soll der Heidi-Familienhilfe zugute kommen. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist das eine gute Sache - dann können die Wunschzettel der Kinder abgearbeitet werden.“ Damit decken sich die Interessen der Deutschen BKK und des Heidi-Fördervereins, wie sie betonte.

dn

Familie Paulin ist noch geschockt: Kurz vor den Ferien wurde Sohn Leopold (10) beim Heimweg von der Schule auf der Suhler Straße angefahren.

31.10.2014

Die Wolfsburger Heizölkunden können ihre Tanks für den Winter so günstig auffüllen wie seit Herbst 2010 nicht mehr.

31.10.2014

Schwere Verletzungen erlitten zwei Autofahrer am Dienstagmorgen bei einem Unfall bei Sülfeld. Ihre Fahrzeuge stießen auf der L 321 frontal zusammen, die beiden Fahrer wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden.

28.10.2014
Anzeige