Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Awilon: Kreative Ideen für Umgestaltung

Wolfsburg Awilon: Kreative Ideen für Umgestaltung

Wolfsburg. Das Restaurant Awilon im Kunstmuseum soll schöner werden. Deshalb luden Direktor Ralf Beil und Geschäftsführer Henning Schaper Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim zu einem Architekturwettbewerb ein.

Voriger Artikel
KGV Moorbreite: Ganz viel Liebe zur Natur
Nächster Artikel
Gefährlich! Laserpointer gibt es mit Reichweiten über 100 Kilometer

Die Siegerin steht fest: Ralf Beil (r.) gratuliert Gewinnerin Thyra Nettler zu ihrem Entwurf für die Umgestaltung das Restaurants Awilon.

Quelle: Roland Hermstein

Am Mittwoch tagte die Jury und kürte die Gewinner. Siegerin ist Thyra Nettler, sie erhält 500 Euro. Genoveva Chobanov und Jana Pawelczyk kamen beide auf den zweiten Platz, sie erhalten jeweils 250 Euro.

„Wir können nicht alle Ideen komplett übernehmen“, schränkte Schaper ein. „Aber einige Elemente wollen wir herausgreifen.“ Wann das Restaurant umgestaltet wird, sei noch offen. Klar sei jedoch, dass etwas passieren müsse, so Beil. Das Einrichtungskonzept gebe es schließlich schon seit zehn Jahren. Auch in Medienlounge und Shop will das Museum etwas verändern.

Die Studierenden beschäftigten sich seit April mit dem Awilon. „Es ist eine besondere Herausforderung für Studierende, an einem realen Projekt zu arbeiten“, hob Professor Günter Weber hervor. Für Jana Pawelczyk war die Herausforderung, „die Vor- und Nachteile“ des Gastroraumes zu erkennen und zu sehen, was nach Wolfsburg passt. Siegerin Thyra Nettler nannte ihren zeitlosen, schlicht, zurückhaltend elganten Entwurf „Hvalvàgir“, übersetzt heißt das Walbucht. Hintergrund für die Namenswahl: Der Wal ist Logo des Kunstmuseums. Für Thyra Nettler war es ganz wichtig, einen Entwurf zu entwickeln, der zur Architektur des Museums passt.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr