Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Autostadt hat ein neues Solar-Schiff

Wolfsburg Autostadt hat ein neues Solar-Schiff

Die Autostadt geht mit gutem Beispiel voran: Am Mittwoch setzte sie erstmals ihr neues Solar-Passagierschiff „Sünje“ ein. Aber erst, nachdem Kathrin Mohrs den Katamaran offiziell mit Sekt getauft hatte.

Voriger Artikel
Wolfsburger Schüler haben ihre Zeugnisse!
Nächster Artikel
Thomas Muth: Für weitere acht Jahre gewählt

Die Autostadt in Wolfsburg hat ein neues Solar-Passagierschiff: Es trägt den Namen „Sünje“.

Quelle: Photowerk (he)

Für Mohrs, Ehefrau von Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Koordinatorin des „Bündnisses für Familien“, war es ein ganz besonderer Moment: „Es ist nicht nur meine erste und wahrscheinlich einzige Schiffstaufe“, sagte sie lachend. „Ich bin auch regelmäßig seekrank.“ Die Taufe klappte trotzdem perfekt: Die Sektflasche zersprang in tausend grüne Scherben, als sie aufs Namenschild „Sünje“ aufschlug. Im Vorfeld der Taufe hatte Autostadt-Geschäftsführer Otto Ferdinand Wachs alle Mitarbeiter um Namensvorschläge gebeten: „Innerhalb von vier Tagen hatten wir sage und schreibe 150 Vorschläge.“

Das Rennen machte Sarah-Vanessa Schmidt aus der Personalabteilung: „Sünje kommt aus dem Friesischen und heißt ‚kleine Sonne‘“, erklärte sie. Passt perfekt zum Sommer in Wolfsburg und zum Solar-Katamaran: „Damit setzt die Autostadt einen Akzent für emmissionsfreien Fahrgastverkehr“, betonte Knut Schäfer, Geschäftsführer der Weißen Flotte - sie stellt die Schiffe für die Autostadt.

Stolz war auch Ingo Schillinger vom Schiffsbauer Ostseestaal: „Es ist das sechste Solarschiff, das wir gebaut haben. Die Bauzeit betrug rund sieben Monate.“ Autostadt-Chef Wachs war begeistert: „Wir können es geschlossen und offen als Cabrio fahren.“ Der Katamaran bringt künftig Autostadt-Besucher zum Sicherheits-Parcours. Sauber, sonnig und leise.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang