Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Autostadt: Compagnien zeigen neue Shows
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Autostadt: Compagnien zeigen neue Shows
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 28.06.2016
Feiert Deutschland-Premiere in Wolfsburg: Die Compagnia Finzi Pasca tritt auf der schwimmenden Bühne im Hafenbecken auf.
Anzeige

Auf der Hafenbühne zeigt die Compagnia Finzi Pasca das Stück „La Verita“(die Wahrheit). Es ist eine poetische, surreale Betrachtung des Themas, für die Compagnie-Chef Daniele Finzi Pasca Clownerie, Tanz, Theater und Musik miteinander verwebt. Hingucker sind die großen Tierköpfe von Stier- und Rhinozeros. Das Stück feiert in der Autostadt Deutschland-Premiere - und Premiere auf einer schwimmenden Bühne. Als die Truppe die Bühne im Hafenbecken sah, war sie „begeistert“, erklärt Mitglied Moira Albertalli, die im siebten Jahr bei der Compagnie ist. „Wir freuen uns darauf.“

Drei Jahre dauerten die Vorbereitungen für das Stück, drei Monate dauerten die Proben - bei denen sich die Mitglieder auch mit einbringen durften.

Auch die Show „Daypicycle“ von CirkVOST aus Frankreich feiert in Wolfsburg Deutschland-Premiere. In einer 13,5 Meter hohen Rad-Konstruktion aus Stahl vor der Piazza zeigen Artisten atemberaubende Hochseilkunst und Luftartistik. „Dazu gibt es Livemusik“, erklärt Mitglied Melissa Colello. Eine ganz besondere Mischung stellt Cirque Le Roux aus Frankreich vor: Sie mischt in „The Elephant in the Room“ auf der Gartenbühne Tanz, Akrobatik mit humorvollem Theater und dem zynischen Film Noir - und es gibt eine Überraschung fürs Publikum.

Die Geschichte spielt in den 30-ern. Die Compagnie ist damit in der ganzen Welt unterwegs: in Hongkong, Paris, nach dem Autostadt-Gastspiel geht es nach Montreal.

Verden/Wolfsburg. Ein Zeuge will einen der verdächtigen Ex-RAF-Terroristen bereits vor dem Überfall auf einen Geldtransporter in Cremlingen in dem Ort gesehen haben. Die Polizei hat daraufhin verdeckt ermittelt. „Das hat aber nicht zu einer konkreten Spur geführt“, sagte Lutz Gaebel von der zuständigen Staatsanwaltschaft in Verden gestern.

01.07.2016

Wolfsburg. Nach dem 3:0 gegen die Slowakei wachsen die Hoffnungen der deutschen Fußballfans, dass sich die Nationalmannschaft bei der EM in Frankreich bis zum Finale durchbeißt. Aber auch falls das klappen sollte: Ein Fußball-Fest mit Live-Übertragung auf dem Hollerplatz wird es nicht geben.

28.06.2016

Bewaffnet mit einer Machete und einer Gaspistole soll ein heute 25-Jähriger im Juni 2014 in Vorsfelde auf seine beiden Schwager losgegangen sein. Dabei erlitt einer lebensgefährliche Kopfverletzungen. Im Prozess vor dem Landgericht in Braunschweig hielten Staatsanwältin und Verteidiger am Montag ihre Plädoyers.

28.06.2016
Anzeige