Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Autostadt: Bulli-Sonderausstellung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Autostadt: Bulli-Sonderausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.08.2017
Vorfreude: Mit diesem Brasilien-Bulli fährt Gerald Schröder zum Oldie-Treffen auf Schloss Dyck.
Anzeige
Wolfsburg

70 Jahre VW Bulli: Diesen runden Geburtstag nimmt die Autostadt zum Anlass, um ihre umfangreiche Bullisammlung auf Hochglanz zu polieren und sie auf verschiedenen Rallyes und Treffen zu präsentieren. Besonderes Bonbon für alle Bullifreunde: Alle Teilnehmer des Bulli Summer Festivals im Allerpark haben freien Eintritt – sie bekommen einiges geboten.

Und im ZeitHaus der Autostadt stehen gerade zwei ganz besondere Exemplare: der Sinalco-Bulli von 1950, einer der ersten T1 überhaupt. Und der letzte in Brasilien gebaute T2 – Baujahr 2013. Damit nicht genug: VW Nutzfahrzeuge-Pavillon sind echte Schmuckstücke zu sehen: ein Feuerwehr-Bulli von 1967, ein T2 Camper, das T6-Sondermodell „70 Jahre Bulli“ und als Highlight ein T5 Rallye Dakar Begleitfahrzeug. Außerdem sind Gesprächsrunden rund um den Bulli mit Experten geplant.

Doch nicht nur in der Autostadt stehen tolle Bullis, sondern auch im Depot: „Aktuell haben wir zwölf Bullis“, sagt Gerald Schröder, Meister im Depot der VW-Erlebniswelt. „Und wir halten alle fahrbereit.“ Zum Beispiel die T3 Doppelkabinen-Pritsche von 1988: „Die war jetzt Service-Fahrzeug bei der Rallye Paul-Pietsch Classic“, berichtet Schröder. Oder der T2 (2005) aus Brasilien: „Mit ihm fahren wir am Sonntag zum Treffen am Schloss Dyck“, so Schröder.

Aber Schröder und seine Kollegen betreuen noch viel mehr Schätze: etwa den knallroten T1 der Freiwilligen Feuerwehr Titisee (1952), einen wertvollen Samba-Bus (1966) oder einen Krankenwagen aus Pennsylvania (1959) – „Bett und Arztstuhl sind noch drin“, schmunzelt Schröder. Sein Lieblings-Bulli? Schröder lacht. „Alle!“

Von Carsten Bischof

Stadt Wolfsburg Neue Gruppen auf den Bühnen - Autostadt: Zirkus-Shows gehen weiter

Manege frei für die neuen Gruppen aus aller Welt: Das Sommerfestival „Cirque Nouveau“ der Autostadt geht in die vierte Woche. Von Mittwoch bis Sonntag gibt es viele Shows.

01.08.2017

Durchtrainierter Oberkörper, blondes langes Haar und Bart: So tanzte „Techno Viking“ durch die Straßen von Berlin. Filmemacher und Künstler Matthias Fritscht drehte ein Video von dem Mann, lud es Jahre später im Internet hoch. Damit löste er nicht nur einen weltweiten viralen Hit aus, sondern erhielt auch eine Klage des „Techno Vikings“.

01.08.2017

Nach der verlorenen Relegation gegen den VfL Wolfsburg sind drei Braunschweiger in ihrer Heimatstadt durchgedreht und haben Polizisten angegriffen. Ein Mann hat sich gestellt, nach zwei weiteren wird gefahndet.

02.08.2017
Anzeige