Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Autostadt-Ärger: Trotz Karte keinen Zutritt!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Autostadt-Ärger: Trotz Karte keinen Zutritt!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 28.11.2014
Da ist wohl etwas schief gelaufen: Mike Otto hat eine Jahreskarte für die Autostadt - durfte aber nicht rein. Lag es an seinem grün-weißen Fanschal? Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Das war passiert: Mike Otto wollte am Donnerstag vor dem Fußballspiel VfL gegen Everton ins Mövenpick-Restaurant der Autostadt. „Vor den VfL-Spielen treffen wir uns dort gern zum Essen“, so Otto. An der Rolltreppe am Phaeno, die zur Autostadt führt, stand Sicherheitspersonal. Nicht unüblich bei Fußballspielen. Auch Mike Otto, der seit 2000 eine Jahreskarte für knapp 60 Euro hat, kennt das Prozedere. „Aber die Sicherheitsleute hatten diesmal die Anweisung, niemanden reinzulassen, der erkennbar etwas mit Fußball zu tun hatte“, empört sich Otto.

Der VW-Mitarbeiter trug ebenso wie seine Freunde Winterjacke und den grün-weißen VfL-Schal. „Wir sind ganz normale Fußballfans, machen keinen Stress und hatten keinen Tropfen Alkohol getrunken“, betont Otto. Und das Wichtigste: Alle hatten Jahreskarten für die Autostadt. „Aber man ließ uns nicht rein!“ Und so erging es auch anderen Wolfsburgern vor der Stadtbrücke.

Die Autostadt erklärte gestern auf Nachfrage, dass es auf dem Gelände eine Mitarbeiterfeier gab und der Park geschlossen war. Sprecherin Antje Kress betont, dass Fußballfans wie üblich durch die Autostadt zum Stadion gedurft hätten. „Dass es zu Unannehmlichkeiten kam, dafür möchten wir uns aufrichtig entschuldigen.“

Das Ende vom Lied übrigens: Otto und seine Freunde kamen mit einem kleinen Trick (sie nahmen die Fanschals ab) und der ehrlichen Beteuerung, wirklich Hunger zu haben, an den Sicherheitsleuten vorbei und gelangten doch noch in die Autostadt...

jes

Da staunen sogar Biologen und Naturschützer! Zwei Maikäfer entdeckte der Sülfelder Manfred Jammer jetzt in seinem Garten - und das pünktlich zum ersten Advent. „Sie krabbelten mir putzmunter entgegen“, sagt Jammer.

28.11.2014

Der Audi A4 eines 53-jährigen Wolfsburgers wurde in der Nacht zu Donnerstag in der Zwickauer Straße von unbekannten Tätern zerkratzt. Es entstand ein Schaden von 3000 Euro.

28.11.2014

Wolfsburg. Bei Wohnhauseinbrüchen in Fallersleben und Mörse erbeuteten am  späten Donnerstagnachmittag unbekannte Täter 500 Euro Bargeld und  mehrere Schmuckstücke. Im Stadtteil Kreuzheide mussten die Täter  flüchten, da die Eigentümer auf den Einbruchsversuch aufmerksam wurden.

28.11.2014
Anzeige