Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Autostadt: Ab Freitag starten die Eisshows
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Autostadt: Ab Freitag starten die Eisshows
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 25.11.2015
Schneespielfläche und bunte Stände: Freitag startet die Winterwelt der Autostadt. Quelle: Gero Gerewitz

Ab Freitag verwandelt sich die Autostadt in Wolfsburg in eine „Zauberhafte Winterwelt“, die Eislauffläche ist deutlich größer als bisher und erstreckt sich über die gesamte Autostadt-Lagunenlandschaft. Die Eisshows haben sich ebenfalls verändert: Sie sind schneller, spritziger und vor allem deutlich kürzlicher als bisher. Sie werden ab morgen täglich ab 17 Uhr vor dem Porsche-Pavillon aufgeführt.

Das Ensemble der 22 Eiskunstläufer aus aller Welt probt bereits seit Anfang des Monats in Bad Sachsa für die neuen Eistanz-Aufführungen. Seit vergangenen Sonntag sind die Künstler in Wolfsburg und machen sich in der Autostadt mit den Gegebenheiten vor dem Porsche Pavillon vertraut.

Das Ensemble präsentiert Impressionen auf dem Eis, die mit Melodien von unvergesslichen Künstlern den Geist der acht Metropolen New York, Rio de Janeiro, Moskau, Paris, Macau, Las Vegas, Berlin und London aufleben lassen. Acht Aufführungen sind täglich ab 17 Uhr jede halbe Stunde zu sehen. Dabei dauern die Shows zwischen drei und acht Minuten, insgesamt gibt es 40 Shows. Grund für dieses Änderung: In den vergangenen Jahren war der Besucherandrang bei den Eisshows enorm. Die neue Taktung soll dies entzerren.

. Einlass mit einer Jahres, Tages- oder Abendkarte (ab 16 Uhr).

Das Zittern hat ein Ende: Die Ü-30-Party im CongressPark steigt jetzt doch an diesem Samstag ab 21 Uhr. Erst heute Nachmittag bekam der Veranstalter das Okay von der Bauaufsicht. Hintergrund sind Brandschutzbestimmungen.

25.11.2015

Wolfsburg. Aufregung im Badeland: Die Polizei hat am Sonntag einen 21-Jährigen wegen sexueller Nötigung vorläufig festgenommen. Der Mann soll ein Mädchen (11) unsittlich berührt und zum Küssen aufgefordert haben. Die Polizei bestätigte WAZ-Informationen, dass es sich beim Beschuldigten um einen Flüchtling aus Syrien handelt.

25.11.2015

Seit zehn Jahren gibt es die Antonius-Holling-Stiftung. Das sind zehn Jahre, in denen der Stiftungsrat viel Gutes für Kinder und Jugendliche tun konnte. Gestern stellte der Stiftungsrat im Bonifatiushaus seine Projekte vor, auf eine Feier zum Jubiläum verzichtete er. „Die kostet Geld, das können wir sinnvoller einsetzen“, erklärt Mitglied Wilhelm van Ledden.

25.11.2015