Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Automatenbomber von Velpke festgenommen?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Automatenbomber von Velpke festgenommen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 27.12.2015
Velpke: Unbekannte haben im April den Geldautomaten in der Sparkasse gesprengt - jetzt hat das LKA drei Verdächtige festgenommen. Quelle: Britta Schulze (Archiv)
Anzeige

Das Landeskriminalamt hat in der Nacht zu Heiligabend in Winsen/Luhe drei Verdächtige festgenommen und damit vermutlich eine weitere Sprengung verhindert. „Wir prüfen jetzt einen Zusammenhang mit Taten in der Region Wolfsburg und Braunschweig“, sagte LKA-Sprecher Frank Federau der WAZ.

Erst Mitte Dezember hatte das LKA eine Sonderkommission eingesetzt, die die bislang 25 Sprengungen in Niedersachsen aufklären soll. „Nach ersten Erkenntnissen sind offensichtlich mehrere Tätergruppierungen bundesweit unterwegs“, so Federau. So sprengten Täter nicht nur in Velpke, sondern auch in Seevetal (17. Dezember) und Cremlingen (20. Dezember) Geldautomaten in die Luft.

Vor wenigen Tagen hätten die Fahnder in Winsen/Luhe „ein offensichtliches Tatfahrzeug“ entdeckt, so Federau. Als drei Niederländer (19 bis 25 Jahre alt) das Fahrzeug nutzen wollten, habe man zugegriffen. Ob die drei Gefassten auch die Tat in Velpke begangen haben, weiß das LKA noch nicht: „Die zurück liegenden Taten werden natürlich daraufhin untersucht“, betont Frank Federau. „Wir gehen aber davon aus, dass wir bundesweit und niedersachsenweit mehrere Tätergruppen haben.“

bis

In der Wolfsburger Innenstadt war gestern der Bär los. Zahlreiche Kunden nutzten den verkaufsoffenen Sonntag, um ihr Weihnachtsgeld loszuwerden oder Geschenke umzutauschen. Selbst auf den Straßen Richtung Innenstadt wurde es voll, Staus bildeten sich – sehr zur Freude der Geschäftsleute.

27.12.2015

In einem leer stehenden Haus in Westhagen brach in der Nacht zu Sonntag ein Feuer aus. Die Berufsfeuerwehr rückte aus, es ging alles glimpflich aus.

27.12.2015

Zum Abschied flossen Tränen: Die Buchhandlung Sopper in der Porschestraße hat an Heiligabend seine Türen für immer geschlossen. Für viele Kunden und die Verkäuferinnen ein sehr bewegender, trauriger Moment. Inhaber Michael Sopper blieb gelassen: „Wir machen ja am Standort Vorsfelde und mit Onlinehandel weiter.“

30.12.2015
Anzeige