Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Autoknacker unterwegs: 12 Autos aufgebrochen

Wolfsburg Autoknacker unterwegs: 12 Autos aufgebrochen

War da eine Bande am Werk? Mindestens zwölf Fahrzeuge wurden in der Nacht zu Mittwoch aufgebrochen, die meisten Tatorte lagen im Innenstadtgebiet. Gestohlen wurden Radios, Geldbörsen und Sonnenbrillen.

Voriger Artikel
Wem gehört dieses Fahrrad?
Nächster Artikel
Golf kracht frontal in Caddy: 30.000 Euro Schaden
Quelle: Symbolfoto

Autoaufbrüche gehören für die Polizei zum Tagesgeschäft, ein Dutzend Fälle innerhalb einer einzigen Nacht aber sind auch für die Beamten die absolute Ausnahme. „Ob alle Fälle miteinander zusammen hängen, ist schwer zu sagen“, so Polizeisprecher Klaus-Dieter Stolzenburg. Aber bei den Tatorten im Innenstadtbereich, von denen viele dicht beieinander liegen, sei ein Tatzusammenhang durchaus möglich.

Vier der Fälle ereigneten sich auf dem VW-Parkplatz an der Nordhoff-Straße, drei am Föhrenhorst, weitere Tatorte waren die Allensteiner Straße, der Schachtweg, die Saarstraße, die Straße Am Finkenhaus (Detmerode) und die Mozartstraße (Fallersleben). In allen Fällen wurden die Fahrzeuge aufgebrochen, allerdings auf unterschiedliche Weisen – mal wurden Fenster eingeschlagen, mal Türen aufgebrochen. Betroffen waren sechs Golf, zwei Polo, ein VW-Bus, ein Renault, ein Seat und ein Audi – zu einem großen Teil ältere Fahrzeuge.

Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, Hinweise unter Telefon 05361/46460.

fra

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr