Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Autoknacker hatten wenig Glück

Wolfsburg Autoknacker hatten wenig Glück

Da war wohl eine Bande am Werk: Gleich sieben Autos wollten Diebe zwischen Sonntagmittag und Dienstagmittag in der Stadt stehlen, vornehmlich ältere Passats. Doch in fünf Fällen scheiterten die Unbekannten, obwohl sie die Autos bereits geknackt hatten.

Voriger Artikel
Real-Räuber: Fluchtfahrzeug gefunden
Nächster Artikel
Böller nicht neben Fachwerkhäusern abbrennen!

Seriendiebe: Gleich in sieben Fällen brachen unbekannte Täter in den vergangenen Tagen Autos in Wolfsburg auf.

Quelle: dpa/Symbolfoto

Die Tatorte ziehen sich von Detmerode und Westhagen über den Rabenberg und den Hohenstein bis nach Sandkamp. Die Tatzeit erstreckt sich von Sonntag, 12 Uhr bis Dienstag, 15.30 Uhr.

In Detmerode nahm sich die Bande in der Theodor-Heuss-Straße und der John-F.-Kennedy-Allee zwei Passats und einen Sharan vor, „scheiterte aber aus unbekannten Gründen“, wie Polizeisprecher Thomas Figge sagt. Auch im Stralsunder Ring ins Westhagen bissen sich die verhinderten Diebe an einem Passat die Zähne aus. Ebenso kläglich scheiterten die Täter in der Rabenbergstraße, wiederum an einem Passat. Polizeisprecher Figge: „In allen Fällen handelt es sich um ältere Fahrzeuge des Typs 3BG“ – die Autos waren zwischen zehn und 15 Jahren alt.

Mehr Glück hatten die Täter in der Oststraße (Hohenstein), wo sie den schwarzen Passat eines 36-Jährigen aus Salzwedel mitnahmen. Mit dem Passat verschwanden auch zwei Herrenjacken der Marken „Camp David“ und „Jack & Jones“. Ebenfalls aus der Oststraße verschwand zur gleichen Zeit der Golf eines 35-Jährigen aus Helmstedt.

Die Polizei hofft auf Hinweise unter Telefon 46460 – und appelliert an mögliche Zeugen geplanter Autodiebstähle: Wer etwas Verdächtiges beobachtet, sollte sofort über Notruf 110 die Polizei alarmieren.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016