Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Autohaus-Erweiterung: Noch immer Stillstand
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Autohaus-Erweiterung: Noch immer Stillstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 12.11.2015
Warten auf die Baugenehmigung: Das Autohaus Wolfsburg hofft, bald mit der Erweiterung des Geländes beginnen zu können. Quelle: Britta Schulze

Wegen der bevorstehenden gigantischen Nach- und Umrüstaktionen im Zuge des VW-Diesel-Skandal werden die neuen Flächen „dringend benötigt“, sagt Torsten Kietzmann, Sprecher der Geschäftsführung im Autohaus.

Zum Jahresbeginn hatte das Autohaus Wolfsburg vom benachbarten Kleingartenverein Sonnenschein ein Teilstück übernommen; dort sollten Stellflächen für Fahrzeuge entstehen, um mehr Kundenparkplätze vor den Showrooms zu schaffen. Im April fanden die Abrissarbeiten auf dem Kleingartengelände statt, bis Juni sollte die Logistikfläche fertig sein.

Doch dieser ehrgeizige Zeitplan geriet ins Stottern. „Komplexe vertragsrechtliche und baurechtliche Aufgabenstellungen“ hätten dazu geführt, dass die eigentlichen Baumaßnahmen noch nicht beginnen konnten, sagt Torsten Kitzmann. Mittlerweile sei man aber zuversichtlich, „sehr kurzfristig“ eine Baugenehmigung zu bekommen.

Die Stadt bestätigt, dass „viele Fragen- und Aufgabenstellungen“ gemeinsam erfolgreich gelöst worden seien. „Die Klärung einer offenen Frage steht allerdings noch aus“, sagt Stadt-Sprecher Ralf Schmidt. Sobald dies geklärt sei, stehe einer Baugenehmigung nichts mehr im Wege - im Autohaus hört man das gerne...

fra

Blindwütiger Vandalismus: Unbekannte haben an der Frankfurter Straße sämtliche Seitenscheiben an zwei gegenüber liegenden Bushaltestellen zerstört. Der Schaden dürfte mehrere Tausend Euro betragen. Bereits vor einigen Jahren hatte es zahlreiche ähnliche Fälle gegeben.

12.11.2015

Jetons für den Weihnachtsmarkt: In diesem Jahr können Besucher erstmalig bargeldlos an allen Ständen bezahlen - aber nur, wer will. „Das ist eine Alternative, die vor allem für größere Gruppen oder Kinder in Frage kommen wird“, sagt André Stellmann von der WMG.

12.11.2015

Das hat mächtig gerummst: 20.000 Euro Schaden entstand bei einem Unfall Donnerstagfrüh auf der Dieselstraße. Beteiligt waren ein Beetle-Fahrer (27) aus Wolfsburg und gleich zwei am Straßenrand geparkte Autos.

12.11.2015