Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Autohaus-Erweiterung: Noch immer Stillstand

Wolfsburg Autohaus-Erweiterung: Noch immer Stillstand

Stillstand auf der geplanten Erweiterungsfläche des Autohauses an der Nordhoffstraße: Seit fast einem halben Jahr geht es nicht voran mit der „Logistikfläche“. Jetzt soll die Baugenehmigung aber kurzfristig erteilt werden.

Voriger Artikel
Jetons beim Weihachtsmarkt
Nächster Artikel
Weiter Wirbel ums Bildungshaus

Warten auf die Baugenehmigung: Das Autohaus Wolfsburg hofft, bald mit der Erweiterung des Geländes beginnen zu können.

Quelle: Britta Schulze

Wegen der bevorstehenden gigantischen Nach- und Umrüstaktionen im Zuge des VW-Diesel-Skandal werden die neuen Flächen „dringend benötigt“, sagt Torsten Kietzmann, Sprecher der Geschäftsführung im Autohaus.

Zum Jahresbeginn hatte das Autohaus Wolfsburg vom benachbarten Kleingartenverein Sonnenschein ein Teilstück übernommen; dort sollten Stellflächen für Fahrzeuge entstehen, um mehr Kundenparkplätze vor den Showrooms zu schaffen. Im April fanden die Abrissarbeiten auf dem Kleingartengelände statt, bis Juni sollte die Logistikfläche fertig sein.

Doch dieser ehrgeizige Zeitplan geriet ins Stottern. „Komplexe vertragsrechtliche und baurechtliche Aufgabenstellungen“ hätten dazu geführt, dass die eigentlichen Baumaßnahmen noch nicht beginnen konnten, sagt Torsten Kitzmann. Mittlerweile sei man aber zuversichtlich, „sehr kurzfristig“ eine Baugenehmigung zu bekommen.

Die Stadt bestätigt, dass „viele Fragen- und Aufgabenstellungen“ gemeinsam erfolgreich gelöst worden seien. „Die Klärung einer offenen Frage steht allerdings noch aus“, sagt Stadt-Sprecher Ralf Schmidt. Sobald dies geklärt sei, stehe einer Baugenehmigung nichts mehr im Wege - im Autohaus hört man das gerne...

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg