Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Autohaus-Einbruch: Täter auf der Autobahn gefasst

Wolfsburg Autohaus-Einbruch: Täter auf der Autobahn gefasst

Spektakulärer Einbruch in das Autohaus Wolfsburg: Offenbar eine osteuropäische Bande schlug auf dem Firmengelände zu. Beute: Zwei Laptops und ein Audi A5. Ein 38-jähriger Osteuropäer wurde an der Autobahn festgenommen und soll jetzt dem Haftrichter vorgeführt werden.

Voriger Artikel
Große Polizeikontrolle: Mehr als 100 Verstöße
Nächster Artikel
Unfall auf der A 39: Lastwagen rammt Auto, Mann verletzt

Autohaus: Hier drangen die Einbrecher in das Gebäude ein. Einer der Täter wurde allerdings bei einer Autobahnkontrolle gefasst, auch der gestohlene Audi ist wieder da.

Quelle: Boris Baschin

Der Einbruch ereignete sich am Sonntag. Irgendwann zwischen 5.50 und 14.55 Uhr brachen die Täter ein Büro des Autohauses in der Heinrich-Nordhoff-Straße auf, schnappten sich die beiden Laptops und zwei Autoschlüssel. Einer der Schlüssel gehörte zu einem Audi A5, der auf dem Firmengelände stand. Mit ihm flüchteten die Einbrecher.

Ein Mitarbeiter des Autohauses bemerkte am Nachmittag den Einbruch und alarmierte die Polizei. Gegen 18 Uhr wurden die Beamten dann fündig: „Durch die schnell eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der Audi auf einem Gemeinschaftsparkplatz an der Händelstraße aufgefunden werden“, so Polizeisprecher Thomas Figge. Möglicherweise wollten die Täter den Wagen dort später abholen. Doch dazu kam es nicht.

Zwei Stunden später, gegen 20 Uhr, ging dann der Polizei auf der Autobahn 2 bei Garbsen (Region Hannover) bei einer Routine-Kontrolle ein 38-jähriger Autofahrer ins Netz, der offenbar zu den Einbrechern gehört. Der Osteuropäer hatte typische Aufbruchswerkzeuge und die gestohlenen Autoschlüssel bei sich. „Er wurde vorläufig festgenommen und soll dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an“, so Polizeisprecher Figge.

Christian Roth, Verkaufsleiter des Autohauses, wertete die Fahndungserfolge positiv: „Es zahlt sich aus, die Gebäude intensiv bewachen zu lassen.“

Die Polizei sucht Zeugen, die am Sonntag in der Heinrich-Nordhoff-Straße verdächtige Beobachtungen am Autohaus Wolfsburg machten.

Sachdienliche Hinweise unter Tel. 05361/46460.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang