Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Autohäuser: Hunderte Wagen zerstört
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Autohäuser: Hunderte Wagen zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 28.07.2013
Überall laufen die Reparaturen: Im Autohaus Wolfsburg, beim Scheibendoktor (im Bild) und in Vorsfelde bei Renault Adamczyk. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Adamczyk stand fassungslos vor seinem zerstörten Fuhrpark. „So etwas habe ich noch nie erlebt“, sagte er und: „Man hatte Angst um die Autos, war aber auch froh, wenn man sich während des Unwetters nicht selbst in der freien Natur befand.“ Ein Spiel des Vorsfelder Sportvereins SSV, dessen Vorsitzender Adamczyk ist, wurde abgebrochen.

Christian Roth ging gestern davon aus, dass keines der Fahrzeuge, die an der Heinrich-Nordhoff-Straße im Freien gestanden hatten, ohne Schaden davon gekommen ist: „Bei einigen eingeschlagenen Scheiben sieht es aus, als hätte jemand mit dem Maschinengewehr draufgehalten.“

Bevor sich das Autohaus um die Reparatur der Verkaufsobjekte kümmert, sind die Kunden dran. Bereits am Samstag brachte der Schlepper mehr als 60 beschädigte Fahrzeuge zum Sammelplatz der Autohaus-Werkstatt in der Benzstraße. Das Werkstatt-Team traf sich gestern Nachmittag zur Besprechung. „Wir haben fast die komplette Mannschaft aus dem Urlaub zurückgeholt“, so Roth, der damit rechnet, das heute hunderte Kunden mit kaputten Wagen um Hilfe bitten. Dafür entwarf das Team gestern bereits eine Art Schlachtplan und machte sich ans Werk.

Auch der „Scheibendoktor“ in der Dieselstraße hatte gestern geöffnet - mehr als 50 Kunden kamen allein bis zum Mittag. „Am Montag fangen wir bereits um 7 Uhr an“, plante Sandra Korsch (Verkauf). Auf Wartezeiten muss man sich vermutlich trotzdem in den Werkstätten einstellen.

amü

Anzeige