Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Autodiebe: Ganz schlechte Quote

Wolfsburg Autodiebe: Ganz schlechte Quote

Wolfsburg ist eine Hochburg für Autodiebe - und in keiner anderen deutschen Stadt ist die Zahl der aufgeklärten Autodiebstähle so gering wie hier. Gerade einmal 6,4 Prozent konnte die Wolfsburger Polizei 2012 aufklären und liegt damit auf dem letzten Platz einer Studie.

Voriger Artikel
Pilzvergiftung: Mutter (86) und Tochter (57) verstorben
Nächster Artikel
Stadtplatz am Bahnhof nimmt Konturen an

Autodiebstahl: Wolfsburg liegt bei der Aufklärungsquote am Ende. Die Polizei will das ändern.

Quelle: Foto: Archiv

Das Internet-Portal Geld.de veröffentlichte jetzt eine Studie zum Thema Autodiebstahl, 121 Großstädte wurden darin verglichen. In Wolfsburg wurden 2012 demnach 162 Autos pro 100.000 Einwohner gestohlen - die VW-Stadt liegt damit 49 Prozent über dem Durchschnitt! Noch schlimmer sieht es bei der Aufklärungsquote aus. Mit 6,4 Prozent steht Wolfsburg ganz unten. Selbst die Polizei in einer Grenzstadt wie Frankfurt/Oder klärt 9,5 Prozent der Taten auf. Der deutsche Durchschnitt der Quote liegt bei 35,6 Prozent.

Polizeisprecher Sven-Marco Claus erklärt sich das schlechte Abschneiden der Wolfsburger Polizei vor allem damit, dass die Kollegen erst spät von Autodiebstählen erfahren: „Wenn uns die Taten gemeldet werden, sind die Autodiebe oft schon in Osteuropa.“

Zudem sei man bei der Aufklärung der Diebstähle auf die Hilfe der Bürger angewiesen, so Claus. „Wer jemanden beobachtet, der sich an einem Auto zu schaffen macht, sollte sofort zum Telefonhörer greifen und den Polizei-Notruf wählen.“

So oder so: Der Wolfsburger Polizei ist das Problem der schlechten Aufklärungsquote bekannt. Man arbeite intensiv daran, diesen Zustand zu ändern, erklärt Polizeisprecher Claus.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016