Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Autobahn: Unfall mit drei Fahrzeugen

Wolfsburg Autobahn: Unfall mit drei Fahrzeugen

Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen hat gestern Abend auf der A39 bei Abfahrt Sandkamp in Richtung Süden für einen Polizei-Einsatz gesorgt. Ein Audi-Fahrer (45) aus Braunschweig hatte nach ersten Erkenntnissen offenbar das Stau-Ende vor der Baustelle übersehen und einen Golf aus Salzwedel auf einen weiteren Golf aus Wolfsburg geschoben.

Voriger Artikel
VW-Shuttlebus rammt Haltestelle
Nächster Artikel
Am Steuer eingeschlafen: Unfall in Westhagen

Unfall auf der Autobahn: Beteiligt waren ein Audi und zwei Golf. Glück im Unglück. Niemand wurde ernsthaft verletzt.

Quelle: Photowerk (mbb)

Um 18.21 Uhr wurde die Autobahnpolizei aus Braunschweig alarmiert. Auf der A39, kurz bevor die Fahrbahn wegen der Baustelle einspurig wird, waren auf der Überholspur drei Fahrzeuge ineinander gekracht, die Lage war zunächst unklar.

In einem Golf mit SAW-Kennzeichen saßen drei Personen, die über leichte Schmerzen klagten, aber nicht ins Klinikum gebracht wurden. Glück im Unglück: Die Insassen der beiden anderen am Unfall beteiligten Fahrzeuge blieben unverletzt.

Der Golf-Fahrer aus Wolfsburg konnte mit seinem beschädigten Wagen weiterfahren.

Der Golf aus Salzwedel und der Audi des Unfallverursachers wurden abgeschleppt, weil die beiden Wagen zu stark beschädigt worden waren. Die Bergung dauerte bis nach 20 Uhr, es kam in dieser Zeit zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Die Autobahnpolizei nahm den Unfall auf, Rettungswagen und Feuerwehr kamen nicht zum Einsatz. Die Schadenshöhe stand gestern Abend noch nicht fest.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel