Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Auto rammt Vorfahrt-Schild

Wolfsburg Auto rammt Vorfahrt-Schild

Dieser Unfall sorgte für Aufsehen: Ein Golf-Fahrer (38) fuhr gestern Morgen bei Detmerode über einen Grünstreifen, rammte ein Verkehrsschild und blieb liegen.

Voriger Artikel
HSV-Ultras werfen Pyrotechnik aus Bus
Nächster Artikel
Weihnachtsmarkt: Benefiz-Konzert mit dem Stadtwerke-Orchester

Unfall bei Detmerode: Ausgerechnet an einem Vorfahrt-Achten-Schild endete die Fahrt eines Hamburgers. Der Mann blieb unverletzt, der Wagen musste abgeschleppt werden.

Quelle: Foto: Manfred Hensel

Der Mann hatte die Kontrolle über sein Auto verloren - und das mitten auf der Abfahrt von der Braunschweiger Straße.

Der 38-jährige Hamburger war um 9.05 Uhr in seinem Golf Variant von Wolfsburg in Richtung Detmerode unterwegs. Auf der Abfahrt, die zur Konrad-Adenauer-Allee führt, kam er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte den Grünsteifen und blieb dann ausgerechnet am „Vorfahrt achten“-Schild hängen.

Die genauen Hintergründe des spektakulären Unfalls liegen jedoch im Dunkeln: „Der 38-Jährige verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug“, sagte Polizeisprecher Sven-Marco Claus auf WAZ-Anfrage.

Glück im Unglück: Trotz des spektakulären Unfalls blieb der Golf-Fahrer unverletzt. Sein Wagen war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden an Schild und Auto auf 4000 Euro.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel