Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Auto rammt Vorfahrt-Schild

Wolfsburg Auto rammt Vorfahrt-Schild

Dieser Unfall sorgte für Aufsehen: Ein Golf-Fahrer (38) fuhr gestern Morgen bei Detmerode über einen Grünstreifen, rammte ein Verkehrsschild und blieb liegen.

Voriger Artikel
HSV-Ultras werfen Pyrotechnik aus Bus
Nächster Artikel
Weihnachtsmarkt: Benefiz-Konzert mit dem Stadtwerke-Orchester

Unfall bei Detmerode: Ausgerechnet an einem Vorfahrt-Achten-Schild endete die Fahrt eines Hamburgers. Der Mann blieb unverletzt, der Wagen musste abgeschleppt werden.

Quelle: Foto: Manfred Hensel

Der Mann hatte die Kontrolle über sein Auto verloren - und das mitten auf der Abfahrt von der Braunschweiger Straße.

Der 38-jährige Hamburger war um 9.05 Uhr in seinem Golf Variant von Wolfsburg in Richtung Detmerode unterwegs. Auf der Abfahrt, die zur Konrad-Adenauer-Allee führt, kam er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte den Grünsteifen und blieb dann ausgerechnet am „Vorfahrt achten“-Schild hängen.

Die genauen Hintergründe des spektakulären Unfalls liegen jedoch im Dunkeln: „Der 38-Jährige verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug“, sagte Polizeisprecher Sven-Marco Claus auf WAZ-Anfrage.

Glück im Unglück: Trotz des spektakulären Unfalls blieb der Golf-Fahrer unverletzt. Sein Wagen war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden an Schild und Auto auf 4000 Euro.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr