Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Auszeichnung für Wolfsburg!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Auszeichnung für Wolfsburg!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 25.11.2014
Kinderfreundliche Kommune: Über dieses besondere Auszeichnung durfte sich gestern Wolfsburg freuen. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Hintergrund: Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen erarbeitete die Stadt in einer zweijährigen Pilotphase einen Aktionsplan für Kinderfreundlichkeit. Zur Ausarbeitung gehörten unter anderem Workshops, bei denen Kinder ihre Wünsche und Vorschläge für eine kinderfreundliche Stadt äußerten. In den kommenden vier Jahren soll dieser Aktionsplan umgesetzt werden.

Das Siegel des Vereins „Kinderfreundliche Kommune“ zertifiziert also kein Ergebnis, sondern einen laufenden Prozess. Unicef und das Deutschen Kinderhilfswerk sind die Träger des bundesweiten Vereins.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs nahm das Siegel gestern im Kulturzentrum Hallenbad entgegen. „Das ist ein ganz besonderer Moment für Wolfsburg“, sagte der Oberbürgermeister. Er versprach, innerhalb der kommenden vier Jahre den „Aktionsplan mit Leben zu erfüllen“. Dabei solle die Berücksichtigung der Rechte von Kindern und Jugendlichen Stück für Stück in das Alltags-, Verwaltungs- und Politikhandeln integriert werden.

„Wir werden uns mit dem Thema Kinderfreundlichkeit noch stärker beschäftigen“, so Mohrs. Er lobte Stadträtin Iris Bothe für ihre gute Arbeit.

Sebastian Sedlmayr, Leiter der Abteilung Kinderrechte und Bildung bei Unicef Deutschland, blickte optimistisch auf die kommende Zeit: „Die Stadt Wolfsburg hat mit ihrem Kinder- und Jugendbüro beste Voraussetzungen, den Aktionsplan in den nächsten vier Jahren umzusetzen.“

dn

Der Mordfall Sabine Bittner - hier eine Chronologie des Verbrechens und der Ermittlungsschritte durch die Polizei.

28.11.2014

Am 25. November ist es zwei Jahre her, dass Sabine Bittner in Reislingen-Südwest ermordet wurde. Bis heute ist der Mörder auf freiem Fuß.

25.11.2014

Zwei Autos mit Totalschaden und drei Verletzte Insassen - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich gestern am späten Nachmittag auf der L290 zwischen Reislingen und Hehlingen ereignete. Eine Lupo-Fahrerin (53) hatte einem Golf-Fahrer (44) beim Abbiegen die Vorfahrt genommen. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen.

25.11.2014
Anzeige