Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Versuch und Irrtum in der Malerei
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Versuch und Irrtum in der Malerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 05.04.2018
Bilder und Rauminstallationen: Bei „Junge Kunst“ eröffnet eine Ausstellung mit Werken von Tobias Lehner (Mitte). Quelle: Boris Baschin
Wolfsburg

Tobias Lehner, einem wichtigen Vertreter der abstrakten Malerei aus dem Umfeld der Neuen Leipziger Schule, ist die Ausstellung „Trial and Error“ vom 7. April bis 9. Juni in der Galerie des Vereins „Junge Kunst“ gewidmet. Vorsitzende Anke-Catrin Paulsen stellte als Charakteristika des 43-jährigen Künstlers dessen Experimentierfreudigkeit und Beharrlichkeit heraus.

„Er arbeitet sich regelrecht an den Bildern ab“, sagte Paulsen. Mit geometrischen Formen, amorphen Strukturen – eigentlich fließenden Formen – konfrontiert Lehner den Betrachter seiner Bilder. Fast alle in der kleinen Galerie ausgestellten Arbeiten sind eigens für die Wolfsburger Ausstellung entstanden.

„Trial and Error“

Die erstmalige Ausstellung „Trial and Error“ soll laut Lehner „sowohl den Versuch als auch den Irrtum in der Malerei repräsentieren. Ich versuche aber spielerisch ohne festes Konzept an die Motive heranzugehen und in eine neue Gedankenwelt einzutauchen.“ Dadurch werde der künstlerische Prozess von „reinen Zufälligkeiten und Routinen geprägt“. So können zum Beispiel Malereien entstehen, bei denen 25 Schichten übereinander gemalt werden. Und die darunter liegende Schicht werde durch Übermalen, Zerkratzen immer wieder zerstört.

Bilder und Rauminstallationen

Bilder und Rauminstallationen mit gerasterten, auch mit dem Rakel bearbeiteten flächigen Elementen, ergänzt Lehner in der Ausstellung durch abstrakte, farbenprächtige Beton-Skulpturen, die wie übergroße, ineinander verschmolzene Schlacke-Blöcke aussehen. Seine Kunst, sagt er, „funktioniert nur durch den Betrachter, da ich nicht weiß, wie das Endprodukt aussieht, gehe ich ganz spontan an die Arbeit.“ Fast schon „seismographisch“ berücksichtige er dabei die spätere Vorstellung des Betrachters.

Die Ausstellung wird am Freitag um 18 Uhr eröffnet. Ein Künstlergespräch ist am Samstag, 9. Juni, von 13 bis 15 Uhr.

Von Kurt Boos

In Zusammenarbeit mit dem städtischen Ordnungsamt kontrollierten fünf Fahrrad-Cops aus Wolfsburg Radler in der Fuzo. Von 9 bis 20 Uhr gilt hier Fahrverbot. Nicht alle waren einsichtig.

05.04.2018

Der eine macht Urlaub, um sich zu entspannen – Manfred Wille macht Urlaub, um zu helfen. In Nordthailand in Chiang Mai richtete er ein Spielfest für Kinder aus. Und er hat schon eine neue Idee für den nächstren Urlaub.

05.04.2018

Zum Auftakt ihrer Tournee trat die Sängerin Oonagh am Mittwochabend im CongressPark auf. Es war der erste Auftritt nach ihrer Babypause und die erste Show überhaupt in ihrer Geburtsstadt Wolfsburg.

05.04.2018