Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ausstellung mit toten Menschen

„Echte Körper“ in Fallersleben Ausstellung mit toten Menschen

Die Toten kommen nach Fallersleben. Allerdings keine Zombies, sondern die Ausstellung „Echte Körper“ mit menschlichen Leichen und Organen. Zu sehen vom 5. bis 10. Oktober.

Voriger Artikel
Sechs Kandidaten gehen für Wolfsburg ins Rennen
Nächster Artikel
Steimker Gärten: Zulässige Größe für Einzelhandel soll erhöht werden

Toter Mensch als Exponat: Die Ausstellung „Echte Körper“ kommt nach Fallersleben.

Quelle: (Archiv) Britta Schulze

Fallersleben. Das ist nichts für schwache Nerven: Die Ausstellung „Echte Körper – Von den Toten lernen“ kommt wieder nach Wolfsburg, genauer nach Fallersleben. Die Schau mit rund 200 konservierten verstorbenen Menschen macht vom 5. bis 10. Oktober (täglich 11 bis 18 Uhr) in einer mobilen Halle auf dem Schützenplatz an der Herzogin-Clara-Straße Station.

Die Wanderausstellung habe „sich der Aufgabe gewidmet, anatomisches Wissen an interessierte Besucher zu vermitteln“, heißt es in der Ankündigung. Vor einem guten Jahr waren die plastinierten Körper und Organe schon einmal in Fallersleben zu sehen. Damals kamen etliche Besucher auch aus der weiteren Region, viele zeigten sich beeindruckt von den durchaus nicht immer appetitlichen Exponaten (WAZ berichtete).

Echte Körperl

Echte Körperl: Ab 5. Oktober in Fallersleben zu sehen.

Quelle: Britta Schulze

Gerade wer sich für die menschliche Anatomie interessiert oder beruflich damit zu tun hat, dürfte einiges entdecken. So werden komplette Körper mit Muskeln und Sehne ebenso gezeigt wie Organe im gesunden, aber auch im geschädigten Zustand, Stichwort: Raucherlunge. Führungen werden nicht angeboten.

„Echte Körper“ wird am Freitag, 5. Oktober, eröffnet und ist bis Sonntag, 15. Oktober, auf dem Fallersleber Festplatz (nahe dem Freibad) zu sehen. Erwachsene zahlen 15 Euro Eintritt (ermäßigt 10 Euro), Kinder bis sechs Jahre 4 Euro. Lehrer (mit Bescheinigung der Schule) und Begleitpersonen für Behinderte (Kennzeichen B im Ausweis) haben freien Eintritt.

Von Kevin Nobs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr