Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ausstellung: Das alte Freibad West

Stadt Geschichten Ausstellung: Das alte Freibad West

Anfang der 60er entstand das Freibad West auf dem Laagberg – ein Anlaufpunkt für viele. viele Wolfsburger. Das ist längst vorbei, das Bad abgerisen. Auf dem Gelände entstehen Häuser für das Projekt „Wohnen am Stadtwald“. Eine Ausstellung im Café Extrem (Breslauer Stra0e) erinnert jetzt an das ehemalige Freibad West, am Sonntag um 16 Uhr ist Eröffnung.

Voriger Artikel
Nordkopf: Laster rammt WVG-Bus
Nächster Artikel
Mit Auto gegen Baum geprallt: Vierköpfige Familie verunglückt

Freibad West: Michael Paschkowiak hat die Ausstellung mit organisiert. Morgen ist Eröffnung.

Quelle: Photowerk/ Archiv WAZ

Die beiden Wolfsburger Elke Schulz und Michael Paschkowiak zeigen die Geschichte der Badeanstalt mit rund 25 Bildern. Vier der älteren Fotografien stammen aus dem Stadtarchiv. „Als 18-Jähriger bin ich das erste Mal dort schwimmen gegangen“, erinnert sich Paschkowiak. Für ihn war das Freibad West ein wichtiger Bestandteil Wolfsburgs: „Das Freibad West ist fast in Vergessenheit geraten, wir wollen die Erinnerung mit dieser Ausstellung aufleben lassen“, so der 59-Jährige. Vor allem für den Laagberg und die sehr jungen Stadtteile Detmeorde und Westhagen war das Bad wichtig.

1963 wurde das Freibad in Betrieb genommen. 1971 machte eine Traglufthalle über den Schwimmbecken auch einen Besuch im Winter möglich. Seit den 90er Jahren blieb die Hülle dann das ganze Jahr über stehen. Zwei Mal ging der Traglufthalle die Luft aus: Im November 1972 fegte ein Orkan die Traglufthalle nieder und Anfang der 80er zerschlitzen Unbekannte Täter die Hülle.

In ihrer Ausstellung haben Schulz und Paschkowiak den Schwerpunkt aber auf den Zerfall des Freibads nach der Schließung und dem Abriss der Traglufthalle 2002 gelegt. „Das Bad und das Gelände haben sich stark verändert, als die Natur davon Besitz ergriffen hat“, erzählt Paschkowiak. Die Aufnahmen zeigen es: der verwilderte Eingang, der veraltete Technikraum, Moos auf den Treppen, die ins leere Schwimmbecken führen.

  •  Die Ausstellung öffnet am Sonntag, 3. November, und ist bis zum 12. Dezember im Café Extrem in der Breslauer Straße während der Öffnungszeiten zu sehen.

üt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang