Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ausstellung: 60 Jahre Karmann Ghia
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ausstellung: 60 Jahre Karmann Ghia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 30.01.2015
60 Jahre Karmann Ghia: Zum Geburtstag widmet das Automuseum dem VW-Klassiker eine eigene Ausstellung. Quelle: Photowerk (bb)

Sie läuft bis 11. April.

Das Museums-Team um Leiter Eberhard Kittler hat die Sonderschau gemeinsam mit Fan-Clubs, mit Volkswagen Classic und der Karmann-Sammlung in Osnabrück verwirklicht. „Ohne deren Hilfe wäre das gar nicht möglich gewesen“, betonte Kittler.

Und die Schau zeigt spektakuläre Fahrzeuge. Etwa den allerersten Prototypen von 1953, der mit dem späteren Serienfahrzeug (ab 1955) schon sehr viel gemeinsam hat. Das sportlich-elegante Coupé und Cabrio wurde von Designern aus dem Hause Ghia entworfen. „Dieses Design ist einfach toll“, schwärmt Dirk Kalis-Clöer von der Karmann IG Südheide. Er selbst hat in 2500 Arbeitsstunden ein 1957-er Coupé aus den USA restauriert - in Antilopenbraun-Metallic mit braunem Dach. Clubkollege Michael Schaperjahn zeigt sein preisgekröntes 1963er Cabrio: „Es wurde von Auto Bild Klassik-Lesern zum Super-VW gewählt“, berichtet er stolz.

Spektakulär sind auch Eigenkreationen von VW do Brasil, weitere Prototypen (darunter ein Viersitzer) und Rennfahrzeuge mit Porsche-Motoren. Im Prinzip alles Käfer im Sportdress.

bis

Der Wirbel um den geplanten Abriss des Fachwerkhauses am Rothenfelder Markt geht weiter. Immer mehr Bürger fordern, dass das 150 Jahre alte Haus im geschichtsträchtigen Teil der jungen Stadt Wolfsburg stehen bleiben soll.

29.01.2015

Mit einer Schnellstrecke über L 290 und Dieselstraße will die Stadt den Verkehr im Südosten in den Griff bekommen. Die Dieselstraße soll durchgängig vierspurig verlaufen. Der St.-Annen-Knoten an der Berliner Brücke und zwei Kreuzungen bei Reislingen müssen aus- und umgebaut werden.

29.01.2015

Der Bau des Stadtwerke-Hochhauses wird den Nordkopf verändern: Die Stadt nutzt die Arbeiten, um die recht unübersichtliche Verkehrsführung rund um den Willy-Brandt-Platz am Bahnhof neu zu gestalten.

29.01.2015