Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Aussage von Taxifahrerin wohl keine heiße Spur
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Aussage von Taxifahrerin wohl keine heiße Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:07 20.02.2017
Mordfall Sabine Bittner: Die Tat konnte bis heute nicht aufgeklärt werden. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

„Genau genommen handelt es sich eher um eine alte Spur“, sagt Christian Wolters, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig.

Sabine Bittner war im November 2012 in ihrem Haus in Reislingen-Südwest mit zwei Genickschüssen regelrecht hingerichtet worden, letztes Jahr wurden die Ermittlungen ergebnislos eingestellt. Im November berichtete das Sat.1-Magazin „Akte 2016“ über den Fall. Dort schilderte eine Wolfsburger Taxifahrerin, und das ist bekannt, wie sie am Vorabend des Mordes einen Fahrgast aufnahm, der exakt an der Stelle aussteigen wollte wie kurz zuvor Sabine Bittner. Diesen ominösen Mann will sie zwei Jahre später noch einmal gesehen haben - wo, blieb im TV-Beitrag offen.

Diesen Angaben gehe die Polizei selbstverständlich nach, sagt Christian Wolters; unter anderem durch eine neue Vernehmung der Zeugin. Die neuen Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, aber: „Ob dies eine so genannte heiße Spur ist, bleibt abzuwarten.“ Wenn sich Zeugen nach so langer Zeit offenbarten, müsse der Wahrheitsgehalt erfahrungsgemäß besonders kritisch geprüft werden. Welche Relevanz die Aussage grundsätzlich habe, sei noch unklar, sagt Staatsanwalts-Sprecher Wolters: „Nicht jeder Hinweis hilft am Ende wirklich weiter...“

fra

In den Fluren herrschte ein reges Kommen und Gehen, aus den Räumen mischten sich die Töne ganzer Kollektionen von Instrumenten. Die Musikschule der Stadt hatte am Samstag zum traditionellen Tag der offenen Tür eingeladen.

19.02.2017
Stadt Wolfsburg Akrobatik-Wochenende im Wissenschaftsmuseum - Phaeno: Jonglage, Einrad und faszinierende Kreisel

Akrobatik und Naturwissenschaft haben ganz viel gemeinsam. Das zeigte das Phaeno am Wochenende in Workshops mit dem Braunschweiger Zirkus Dobbelino und der Show von Jochen Schell. Nicht nur Kinder machten mit.

19.02.2017
Stadt Wolfsburg Ausstellung von Pieter Hugo eröffnet - Kunstmuseum: Fotos, die unter die Haut gehen

Seine Bilder gehen unter die Haut: Der südafrikanische Fotograf Pieter Hugo zeigt in seinen Porträts, Stillleben und Landschaftsbildern Dinge, die nicht unbedingt schön sind. Am Samstag wurde im Kunstmuseum eine große Ausstellung eröffnet.

19.02.2017
Anzeige