Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Ausländische Dozenten unterrichten an der Ostfalia

Wolfsburg Ausländische Dozenten unterrichten an der Ostfalia

Wolfsburg. Globalisierung ist ein Thema, mit dem sich die Fakultät Wirtschaft an der Ostfalia Hochschule in Wolfsburg ganz praktisch auseinandersetzt. Zum dritten Mal findet eine „Internationale Projektwoche“ statt. 270 Studierende haben sich angemeldet, darunter 15 Gaststudenten aus den USA.

Voriger Artikel
Seit 50 Jahren Mieter bei der Neuland
Nächster Artikel
Clown-Wirbel um Rapper bei Facebook

Wirtschaftswissenschaften mit internationalem Flair: Auch Dozenten aus Südafrika und den USA lehren zurzeit im Rahmen einer Projektwoche an der Ostfalia in Wolfsburg.

Quelle: Roland Hermstein

Organisatorin Elisabeth Uta freut sich über den Zuspruch. Auch die fünf ausländischen Dozenten habe man nicht lange bitten müssen. „Wir haben überall auf der Welt Partnerhochschulen“, so Uta.

Zum Beispiel die Universität von South Dakota, von der Prof. David Carr kommt. Der enge Kontakt mit den Studenten gefalle ihm. „Es ist schön, andere Perspektiven kennenzulernen“, sagt er. „Und wir arbeiten hart.“ Mögliche Folgen des Brexits und von Migration diskutiert er gerade mit den Studenten. Standart-Theorien der Wirtschaftswissenschaft seien dabei eine wichtige Basis, aber: „Einfach Antworten gibt es nicht.“ Globalisierung sei zwar nicht immer schmerzlos, aber auf lange Sicht gebe es Vorteile, so Carr. Auch bei TTIP und CETA? Mit diesen Abkommen habe er sich bisher nicht beschäftigt - das sei „kein Top-Thema“ für die USA.

Neben Carr kommen auch Jay Chandran und Susan Staley (Northwood University) sowie Frank Butler (University of Tennessee, Chattanooga) aus Amerika. Außerdem lehrt Riyaadh Lillah (Nelson Mandela Metropolitan University) aus Südafrika an der Ostfalia. Sein Top-Thema: Nachhaltigkeit. Angewandtes Marketing im Einzelhandel unterrichtet zudem Ostfalia-Dozentin Anna-Theresia Krein. Exkursionen in den Motorsportpark Oschersleben oder zum VfL zeigen: So funktioniert Marketing in der Realität. „Wir werden die Reihe sicher fortsetzen“, plant Uta.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang