Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ausgerastet: Wolfsburger randaliert am Automuseum

Wolfsburg Ausgerastet: Wolfsburger randaliert am Automuseum

Einen merkwürdigen Ausraster hatte ein 37-jähriger Wolfsburger am Donnerstagabend. Er warf eine Scheibe des Automuseums an der Dieselstraße ein. Der Grund: der Frust über sein eigenes Leben!

Voriger Artikel
Sozialkaufhaus: Spenden landen auf dem Müll!
Nächster Artikel
Radfahrer angefahren

Merkwürdiger Ausraster: Ein 37-Jähriger warf aus Frust über sein Leben eine Scheibe am Automuseum ein.

Quelle: Archiv

Ein Zeuge hatte den Mann gegen 20 Uhr dabei beobachtet, wie er mehrere Gegenstände gegen die Scheibenfront des Automuseums warf, bis ein Loch entstand. Der Zeuge alarmierte die Polizei, die den Randalierer wegen der guten Personenbeschreibung schnell in der Nähe des Automuseums antraf.

„Der 37-Jährige gab auf Vorhalt sofort zu, dass er die Scheibe am Automuseum eingeworfen habe“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Hierbei entstand ein Schaden von 1000 Euro. Da der 37-Jährige stark nach Alkohol roch, ließen ihn die Ordnungshüter pusten. Ergebnis: 1,16 Promille.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016