Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ausgeräumte Sparfächer: Wirt verwarnt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ausgeräumte Sparfächer: Wirt verwarnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 16.06.2014
Amtsgericht: Es ging um ausgeräumte Sparfächer. Quelle: Photowerk (bb/Archiv)
Anzeige

Der 44-Jährige hatte sich letztes Jahr selbst bei der Polizei angezeigt und reinen Tisch gemacht: Seit Oktober 2012 hatte er die Spareinlagen nicht mehr zur Bank gebracht - „zuerst kam ich einfach nicht dazu, das Geld einzuzahlen“, sagte der Angeklagte vor Gericht. Stattdessen lagerte er die großen Summen in einem Pappkarton und zwischen Tischdecken im Schrank.

Fatal: Ab April 2013 griff der Mann in die Schatulle, um eigene Rechnungen zu begleichen - Pacht, Miete, Strom. Hintergrund: Die Stadt wollte die Mehrzweckhalle ab Mai 2013 sanieren, tatsächlich begannen die Bauarbeiten erst im November - dennoch hatte der Pächter alle großen Termine absagen müssen und stand ohne Einnahmen da. Um den Betrieb und den Unterhalt seiner Familie zu bestreiten, nahm er das Geld aus den Sparfächern: „Ich wusste nicht mehr, wo hinten und wo vorne ist.“

Nach seiner Selbstanzeige hätten viele der Sparer mit ihn geschimpft, berichtete der Mann vor Gericht: „Weil ich zur Polizei gegangen war. Sie sagten, du hättest einfach mit uns reden sollen.“

Mittlerweile hat der Angeklagte mit vom Vater geliehenem Geld fast alle Schulden zurück gezahlt und fand folglich milde Richter: Das Schöffengericht sprach nur eine Verwarnung aus und verhängte 3600 Euro Geldstrafe zur Bewährung.

fra

Anzeige