Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ausflug in ungewöhnliche Klangwelten

David-Helbock-Trio im Hallenbad Ausflug in ungewöhnliche Klangwelten

Bei der 27. Auflage von Jazz im Pool hörte das Publikum im Hallenbad einige Töne, die es von einem Klavier eher nicht erwartet hätte. Das David-Helbock-Trio erfüllte alle hohen Erwartungen.

Voriger Artikel
Fahrer missachtet Stoppschild und verursacht Unfall
Nächster Artikel
Wolfsburger Hochzeitsmesse zeigte individuelle Ringe und Deko

Hallenbad: In der Reihe Jazz im Pool nahm das David-Helbock-Trio die Besucher mit auf eine Reise in ungewöhnliche Klangwelten.
 

Quelle: Roland Hermstein

Wolfsburg.  Einen umjubelten Auftritt feierte das David-Helbock-Trio am Freitagabend beim 27. Jazz im Pool im Hallenbad. Die ausverkaufte Veranstaltung im erhaltenen Schwimmerbecken des Kulturzentrums bot den Zuhörern einen Ausflug in ungewöhnliche Klangwelten und viele verschiedene Spielarten der modernen Jazzmusik.

Der Österreicher Helbock griff nicht nur in die Tasten, sondern auch in den Corpus des Konzertflügels. Mit Zupfen und Streichen der Saiten sowie Loops und anderen Effekten über ein elektronisches Gerät sprengte er den konventionellen Rahmen der Klavierkomposition. David Helbock erreichte damit in seinen Stücken eine atmosphärische Tiefe, wie sie dem Tasteninstrument auf konventionelle Spielweise nicht zu entlocken ist.

Raphael Preuschl spielte seine Bass-Ukulele ebenfalls über ein Effektgerät und verschiedene elektronische Verstärkung. Dieses Spiel der beiden klassischen Instrumente mit niemals übermäßiger Unterstützung durch Klangalgorithmen machte den besonderen Ton des Trios aus. Die treibende Dynamik und die wunderbar lautmalerische Erzählweise war der hohen Kunst der Musiker geschuldet. Schlagzeuger Reinhold Schmölzer schaffte es mit minimalistischen Mitteln, die komplexen Abläufe der Kompositionen richtig zu erfassen und großartig voranzutreiben.

Das Publikum war begeistert und forderte mehrere Zugaben ein. Das freundliche Trio erfüllte diese Wünsche gerne.

Von Robert Stockamp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg