Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Ausbildung bei der WMG: Enge Verbindung von Theorie und Praxis

WAZ-Serie azubify Ausbildung bei der WMG: Enge Verbindung von Theorie und Praxis

Bei der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) sind die Auszubildenden dicht dran an Themen wie Gewerbeansiedlung oder Veranstaltungskoordination.

Voriger Artikel
Phaeno: Experimente mit Zeitlupenkamera
Nächster Artikel
Foto-Shooting in Südtirol: Wolfsburgerin bei Miss-Wahl

Ausbildung bei der WMG: Jan-Hendrik Klamt (l.) und Jens Hofschröer (r.) nehmen die WMG-Azubis Nadine Wolters (2.v.l.) und Marie Kadereit in die Mitte.

Quelle: Boris Baschin

Wolfsburg. Derzeit absolviert Nadine Wolters ein dreijähriges duales BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsförderung, bei Marie Kadereit liegt der Akzent auf Messe-, Kongress- und Eventmanagement.

Nadine Wolters steht auf der Baustelle für den neuen Biomarkt an der Amtsstraße in Vorsfelde und schaut auf den Bauplan. „Es gibt viele spannende Themen, weil sich die Wolfsburger Wirtschaft so dynamisch entwickelt“, berichtet die 21-jährige Wolfsburgerin. Auf dreimonatige Praxiserfahrungen bei der WMG folgen ebenso lange theoretische Einheiten an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Dabei steht überwiegend Betriebswirtschaftslehre mit Themen wie Personalmanagement, Marketing und Controlling auf dem Programm – Kenntnisse, welche die Auszubildenden direkt bei der WMG einbringen können. „Die Verbindung von Theorie und Praxis ist genau auf unsere Abteilungen zugeschnitten“, sagt Prokurist Jens Hofschröer.

„Die Planung von Veranstaltungen ist immer wieder eine Herausforderung“, berichtet Marie Kadereit. Die 22-Jährige aus Isenbüttel hat im Sommer intensiv die Vorbereitungen für den Tag der Niedersachsen unterstützt und war für Einrichtung und Betrieb des Akkreditierungsverfahrens zuständig. Eine weitere Aufgabe ist die Planung des Wolfsburger Weihnachtsmarktes. So seien etwa der Standort der Hütten und die Lage der Feuerwehrzufahrten Fragen, die sich in jedem Jahr neu stellen würden.

„Bei Bewerbern legen wir besonderen Wert auf Organisationsgeschick, Eigenverantwortlichkeit und Kommunikationsfähigkeit“, sagt Jan-Hendrik Klamt, der den Bereich Sonderprojekte sowie Finanzen und Personal bei der WMG leitet. Fachliche Voraussetzungen sind Abitur, Fachhochschulreife oder eine dreijährige Ausbildung. Die WMG bietet 2018 jeweils einen dualen Studienplatz Wirtschaftsförderung und zwei im Bereich Messe-, Kongress- und Eventmanagement an. Bewerbungen sind ab sofort per E-Mail an karriere@wmg-wolfsburg.de möglich.

WAZ-Info: azubify

Die regionale Ausbildungsplattform „azubify.de/wolfsburg“ bietet Schulabgängern ein breites Angebot an freien Stellen für Ausbildung, ein duales Studium oder ein Praktikum. Unternehmen aus Wolfsburg und Umgebung präsentieren sich, es gibt Tipps und Tests zur Berufswahl. Die Firmen können sich aussagekräftig für Jugendliche in Szene setzen. Weitere Informationen unter : www.azubify.de/wolfsburg .

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg