Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Aus Wut: Passanten mit Messer verletzt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Aus Wut: Passanten mit Messer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:04 15.01.2014
Amtsgericht: Es ging um Körperverletzung. Quelle: Photowerk (bb/Archiv)
Anzeige

Der 24-Jährige hatte kräftig ins Glas geschaut und machte sich auf den Weg zu einer Discothek in der Daimlerstraße. Die Türsteher wiesen den Mann jedoch ab. Der 24-Jährige war daher wütend, als er anschließend mit einem entfernten Bekannten in Richtung Nordkopf ging. Direkt neben der Polizeiwache in der Heßlinger Straße reagierte er sich dann an einem jungen Mann (18) ab, der ihm zufällig entgegenkam. Der 24-Jährige zückte ein Butterfly-Messer und schlug dem 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der junge Mann brach sich die Nase und er erlitt eine Schnittverletzung im Gesicht. Das Butterfly-Messer wurde aber nie gefunden.

So kam es im Prozess auf die Aussagen des 18-Jährigen und dessen Freunde an. „Er hat mich gefragt ‚Was guckst du so?‘ und da hatte ich auch schon eine auf der Nase“, berichtete das Opfer. Drei Kumpel bestätigten, dass der Täter ein Butterfly-Messer hatte.

Der Angeklagte gab die Tat zu, er habe aber kein Messer gehabt. Er könne sich nur an einen silbernen Gegenstand in seiner Hand erinnern: „Ein Feuerzeug oder so.“ Der Richter verurteilte den mehrfach vorbestraften 24-Jährigen zu neun Monaten auf Bewährung und 120 Arbeitsstunden.

rpf

Anzeige