Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Auftakt nach Maß für das Schützen- und Volksfest

Wolfsburg Auftakt nach Maß für das Schützen- und Volksfest

Das war ein Auftakt nach Maß: Pünktlich zum Start des Wolfsburger Schützen- und Volksfestes im Allerpark hatte der April ein Einsehen und ließ die Sonne scheinen.

Voriger Artikel
Centro Italiano hat wieder ein Restaurant
Nächster Artikel
200 Bürger besuchten neue Flüchtlingsunterkunft

Highlight zum Auftakt des Schützenfestes: Abends setzte Feuerwerker Sven Schneider die „Aller in Flammen“.

Quelle: Hermstein / Baschin

„Der Besuch war heute schon sehr früh sehr gut. Es könnte jetzt nur noch ein bisschen wärmer werden“, wünschte sich Peter Vorlop, Sprecher der Schausteller. Schützenoberst Rolf Wolters wartete am Abend im Gegensatz zu Vorlop eher darauf, dass es kälter wurde - damit mehr Festgäste den Weg ins gemütliche Zelt der Familie Marris fanden. Dort spielte die Partyband „Cheers“.

Die Musiker sind auch Mitglieder der Bayern-Stürmer, die heute beim Fassanstich auf der Bühne stehen werden. Allerdings boten Sängerin Donna Philipps, Kai Philipps (Keyboard, Gesang), Sebastian Langer (Drums) und Christoph Mattis (Gitarre/Gesang) zum Auftakt ein weniger volkstümliches Repertoire: Hits aus vielen Jahrzehnten, von Lynn Andersons „Rose Garden“ und Gloria Gaynors „I will survive“ über Helene Fischer bis zu den Toten Hosen (Tage wie diese). Günter und Irmgard Müller aus Detmerode genossen das. „Wir sind zwei Runden über den Festplatz gegangen und freuen uns jetzt über die schöne Musik. Hier warten wir auf das Spektakel ,Aller in Flammen‘“, erzählten sie. Die Lichter-Show von Feuerwerker Sven Schneider um 22 Uhr und zog viele Zuschauer an, die sonst nicht zu den Rummel-Fans gehören. Erstmals konnte das Publikum mitwirken: Schützenfest-Helfer verteilten Leuchtstäbe.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016