Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Aufschwung: Weniger Arbeitslose

Wolfsburg Aufschwung: Weniger Arbeitslose

Der Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt hält an. Im Juni ist die Zahl der Arbeitslosen in Wolfsburg 3629 gesunken. Die Quote sank auf 5,8 Prozent – vor einem Jahr hatte sie noch bei 6,6 Prozent gelegen.

Voriger Artikel
Einbrüche: Figurentheater und Café
Nächster Artikel
Fahndung bei Facebook: Polizei schnappt Autodiebe

Die Zahl der Wolfsburger ohne Job sank gegenüber Juni 2010 um 520 (-12,5 Prozent), gegenüber dem Vormonat Mai immer noch um 97 (-2,6 Prozent). „Die Arbeitslosigkeit im Bezirk liegt auf dem niedrigsten Niveau seit 20 Jahren“, freut sich Gerald Witt, Leiter der Agentur für Arbeit. Allerdings rechne man damit, dass sich im Juli die Urlaubs- und Ferienzeit negativ auf die Entwicklung auswirken werde.

  • Von den 3629 Arbeitslosen in Wolfsburg waren 1830 Männer (50,4 Prozent) und 1799 Frauen (49,6 Prozent).
  • Am positivsten bemerkbar machte sich der Aufschwung für die jüngeren Arbeitslosen. In der Altersgruppe zwischen 15 und 25 Jahren sank die Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Vorjahr um 157 (-29,5 Prozent). Aktuell sind 376 junge Männer und Frauen in dieser Altersgruppe ohne Job.
  • Die größte Gruppe bilden nach wie vor die Langzeitarbeitslosen mit 1188 Personen (32,7 Prozent). Auch ältere Menschen sind weiter stark von Arbeitslosigkeit betroffen – in der Gruppe zwischen 50 und 65 Jahren sind es 995 (27,4 Prozent).
  • 640 (17,6 Prozent) der Arbeitslosen sind Ausländer, 174 (4,8 Prozent) Schwerbehinderte.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr