Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Aufruhr an Schule - Polizei zeigt Präsenz
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Aufruhr an Schule - Polizei zeigt Präsenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 05.02.2016
Anzeige

Ein 15-Jähriger Schüler hatte am Donnerstagabend den Hinweis  auf seinem Handy erhalten und kurz darauf seine Klassenlehrerin informiert, welche unverzüglich die Schulleitung in Kenntnis setzte. Diese schaltete die Polizei ein.

Nach Abwägung der Gesamtumstände durch Polizei und Schulleitung lief der Unterricht am Freitag wie gewohnt störungsfrei ab. Der Sachverhalt wird schulintern durch Schüler und Lehrpersonal aufgearbeitet.

Die Polizei weist noch einmal deutlich darauf hin, dass auch sogenannte „Spaßanrufe“ den Tatbestand einer Bedrohung erfüllen und somit strafrechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die durch den Polizeieinsatz entstandenen Kosten auf den Verursacher umzulegen. 

ots

Fallersleben. Ein 33-jähriger Mann, der in der Nacht zu heute in der Asylbewerber-Unterkunft in Fallersleben aufgefunden worden war, erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Die Polizei hat zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen.

05.02.2016

Wolfsburg. 240 Flüchtlinge kommen in einer neuen Unterkunft in Detmerode unter (WAZ berichtete). Zur Vorbereitung des Baufeldes an der Theodor-Heuss-Straße sperrt die Stadt den benachbarten Spielplatz am Mörser Winkel für zwei Wochen.

05.02.2016

Wolfsburg. Mit einer Metallstange hatte er mehrfach auf seine Nachbarin eingeschlagen, weil er in der 69-Jährigen eine Hexe sah, die ihm Schmerzen „anzaubert“. Gestern begann im Landgericht Braunschweig das Verfahren wegen versuchten Totschlags gegen den Wolfsburger (80). Der Mann ist in der psychiatrischen Klinik Königslutter untergebracht.

04.02.2016
Anzeige