Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Aufruhr an Schule - Polizei zeigt Präsenz

Wolfsburg Aufruhr an Schule - Polizei zeigt Präsenz

Ein anonymer Hinweis auf eine mögliche Bedrohung, die sich heute Morgen an einer Schule in der Frauenteichstraße ereignen sollte, ließ die die Polizei verstärkt Präsenz zeigen - passiert war jedoch nichts.

Voriger Artikel
Detmerode: Stadt sperrt Spielplatz
Nächster Artikel
Viel Programm zum Frauentag

Ein 15-Jähriger Schüler hatte am Donnerstagabend den Hinweis  auf seinem Handy erhalten und kurz darauf seine Klassenlehrerin informiert, welche unverzüglich die Schulleitung in Kenntnis setzte. Diese schaltete die Polizei ein.

Nach Abwägung der Gesamtumstände durch Polizei und Schulleitung lief der Unterricht am Freitag wie gewohnt störungsfrei ab. Der Sachverhalt wird schulintern durch Schüler und Lehrpersonal aufgearbeitet.

Die Polizei weist noch einmal deutlich darauf hin, dass auch sogenannte „Spaßanrufe“ den Tatbestand einer Bedrohung erfüllen und somit strafrechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die durch den Polizeieinsatz entstandenen Kosten auf den Verursacher umzulegen. 

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang