Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Aufgeschlossen“: Kultureinrichtungen öffneten ihre Türen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Aufgeschlossen“: Kultureinrichtungen öffneten ihre Türen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 23.10.2017
Viele Aktionen in und am Schloss: Unter dem Titel „Aufgeschlossen“ öffneten die kulturellen Einrichtungen ihre Türen. Zum Abschluss spielte die Band „Die Müllerverschörung“. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg


Unter dem Titel „Aufgeschlossen“ öffneten alle kulturellen Einrichtungen im Schloss Wolfsburg am Samstagnachmittag die Türen für Interessierte.

Die Institutionen hatten sich den Tag über von ihrer besten Seite präsentiert. In der Druckwerkstatt durfte gearbeitet werden, ein Photowalk durch das Schloss war im Angebot, Kunstverein, Städtische Galerie, das Institut Heidersberger und das Stadtmuseum präsentierten sich und gaben Auskunft. Susanne Pfleger, Direktorin der Städtischen Galerie war zufrieden mit der Resonanz: „Die Besucher strömten nicht in Scharen. Aber für das schlechte Wetter war der Zuspruch doch schon sehr gut.“

Weniger positiv war ihre Aussage zur aktuellen Situation ihrer Einrichtung. Es sei schwierig, unter den jetzigen Umständen zu arbeiten, wenn Leihgeber heutzutage auf klimatisierte Räume bestünden, im Schloss aber keine zur Verfügung stünden.

Neben der guten Arbeit wurden also auch deren Grenzen aufgezeigt. „Ich werde jetzt aber nicht mit Lösungsvorschlägen kommen“, erklärte Oberbürgermeister Klaus Mohrs während der Podiumsdiskussion. Ihm sei klar, dass die jetzige Situation so nicht mehr lange haltbar sei. Die Vorschläge müssten nun aber die Akteure erarbeiten und der Verwaltungsspitze vorlegen. Zum Abschluss spielte „Die Müllerverschwörung“ in der Originalbesetzung von „Müller und die Platemeierkombo“. Hier vollzieht sich schon ein Wandel: Es war das letzte Konzert mit Drummer Andreas Plate.

Von Robert Stockamp

Das erste Rock-Dinner im Aqua-Gourmetrestaurant des Ritz-Carlton war ein Erfolg. Spitzenkoch Sven Elverfeld und Radio-21-Geschäftsführer Steffen Müller haben dieses besondere Format gemeinsam entwickelt.

23.10.2017
Stadt Wolfsburg Katastrophale Schäden im Klettergarten - Sturm und Einbrecher: Muss Monkeyman schließen?

20 umgestürzte Bäume, kaputte Kletterpattformen und Hindernisse: Sturm Xavier hat riesige Schäden im Klettergarten Monkeyman angerichtet.

23.10.2017

Er schreibt Bücher, Poetry-Slam-Text und ist ein gnadenloser Geschichtenerzähler: Torsten Sträter präsentierte im CongressPark sein aktuelles Programm „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“.

25.10.2017