Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Atemberaubende Tänze mit Tempo und Dynamik
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Atemberaubende Tänze mit Tempo und Dynamik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 17.04.2016
Show-Ballett „Todes“ im CongressPark: Die Tänzer überzeugten mit aufwändigen Kostümen und artistischen Einlagen. Quelle: Tim Schulze
Anzeige

Ganz im Gegenteil: Im Wolfsburger CongressPark erinnerten die vitalen Auftritte des Teams unter Alla Duhova mit ihrem eigenen unverwechselbaren Stil an ein Broadway-Musical mit originellen Spezialeffekten und Tricks. Die Show „We“ kennzeichnen aufwändige Kostüme, rasantes Tempo und Dynamik, artistische Einlagen und ein Ensemble, das virtuos mit hoher Körperbeherrschung atemberaubend und tänzerisch hervorragend synchronisierte Auftritte bietet.

Tanzeinlagen von Soldaten in historisch anmutenden Uniformen, thematisierte Zweierbeziehungen einerseits und andererseits den Auftritt Casanovas mit häufig wechselnden Partnerinnen, exotischer Bauchtanz und Formationstanz zu Musik und Stil von Michael Jackson faszinierten das Publikum.

Action, Perfektion, Geschicklichkeit, eine kräftige Portion Sexappeal und eine überwältigende Choreografie rissen das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Mit Standing Ovations wurden die Akteure der Show zum Ende der Vorstellung verabschiedet. Alles in allem eine Show von Profis, die sich beim Publikum großer Beliebtheit erfreut.

oo

Wolfsburg. Saisonstart für 15 „Kapitäne“ aus Wolfsburg. Zum Anschippern auf dem Neuen Teich in Wolfsburg-Nord hatten sie bei bestem Wetter und bester Laune an die 20 elektrisch betriebene Modellschiffe zu Wasser gelassen.

17.04.2016

Nach dem verheerenden Großbrand vor über einem Jahr ist das Injoy wieder da! Die Mitglieder trainieren zwar schon wieder in dem komplett neu gebauten Fitnessstudio neben dem CongressPark. Doch am Samstag fiel mit einem Empfang auch der offizielle Startschuss. Es flossen Sekt und Tränen.

18.04.2016

Wolfsburg. Schon das zweite Mal innerhalb weniger Monate sind Einbrecher in eine Wolfsburger Sparkasse eingestiegen. Ziel war dieses Mal die Filiale im Schachtweg. Den Weg hatten sich die Täter in der Nacht zu Samstag durch den Keller gebahnt. Die Beute: nichts.

17.04.2016
Anzeige