Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Asylbewerberheim: Angriff mit Messer

Wolfsburg Asylbewerberheim: Angriff mit Messer

Streit mit blutigem Ende: Im Fallersleber Asylbewerberheim gerieten am Dienstagnachmittag zwei Bewohner (31/20) aneinander, am Ende erlitt der jüngere der beiden eine Stichverletzung mit einem Messer am Rücken.

Voriger Artikel
Fünf Tonnen schwer: Kran hievt Kernspintomograph in Arztpraxis
Nächster Artikel
Bundestag: Drei Wolfsburger stimmten in Berlin mit ab

Einsatz am Asylbewerberheim: Ein 20-Jähriger wurde durch einen Messerstich am Rücken verletzt.

Quelle: Photowerk (rpf)

Die Polizei ermittelt.

Zu der Auseinandersetzung kam es gegen 15.10 Uhr auf dem Gelände des Asylbewerberheims in der Hafenstraße. Dort geriet ein Mann aus dem Süden Afrikas (31) mit einem 20-jährigen Nordafrikaner in Streit. Der Konflikt schaukelte sich immer weiter hoch, auf einmal war ein Messer im Spiel. Was genau dann passierte, ist noch unklar - allerdings hatte der 20-Jährige am Ende eine Stichverletzung im Rücken. Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei.

Drei Streifenwagen eilten zum Tatort, die Beamten befragten mehrere Zeugen. Ein Rettungswagen brachte den 20-Jährigen mit erheblichen Verletzungen ins Klinikum.

Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Wir ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung.“ Die Hintergründe der Tat müssten noch geklärt werden.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg