Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Asylbewerber getötet: Verdächtiger festgenommen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Asylbewerber getötet: Verdächtiger festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 04.03.2016
Asylbewerberheim in der Fallersleber Hafenstraße: Vier Wochen nach dem Tod eines Bewohners hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Der Kameruner war am 5. Februar mit mehreren Messerstichen in den Oberkörper getötet worden, die Tatwaffe stellte die Polizei sicher. Die Beamten nahmen zunächst zwei Verdächtige (37 und 40) vorläufig fest, mussten sie aber wieder frei lassen – die Staatsanwaltschaft sah „kein dringenden Tatverdacht“.

Das scheint diesmal anders zu sein: Laut Polizeisprecher Thomas Figge gebe es „einen hinreichend konkreten Tatverdacht“ gegen den 23-jährigen Liberianer. „Nach Auswertungen von Ermittlungsergebnissen, Zeugenaussagen und Auswertung vorhandener Spuren“, so Figge, habe die zuständige Mordkommission, die aus 21 Beamten besteht, die Wolfsburger Wohnung des Verdächtigen durchsucht und ihn festgenommen. „Bisher war der 23-Jährige noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten“, so Figge. Konkreter wollte Figge gestern nicht werden – „aus ermittlungstaktischen Gründen“.

Fallerslebens Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist freut sich über die Nachricht: „Die Ermittlungen der Polizei hatten offenbar Erfolg.“ Sie hofft, dass die Bluttat jetzt vollständig aufgeklärt werde. „Sonst“, so Weist, „bleibt weiter eine Verunsicherung bestehen.“

bis

 + + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) öffnet am Sonntag, 6. März, um 14 Uhr seine Türen in der Goethestraße 10a zum bundesweiten Tag der Archive. Und sucht außerdem besondere Erinnerungsstücke von Wolfsburgern, die sich an einem Forschungsprojekt beteiligen möchten.

04.03.2016

Wolfsburg. Hoch her ging es gestern Abend bei der Sitzung des Ortsrats Mitte-West. Streitpunkt war die Zufahrt für das geplante Flüchtlingsheim. Letztlich entschied der Ortsrat einstimmig: Zurück auf Anfang, die Zufahrt soll über die Hagebergstraße erfolgen.

03.03.2016

Der Bauausschuss setzte gestern bei den Haushaltsberatungen deutliche Prioritäten und stärkte dabei (zumindest zum Teil) den Ortsräten den Rücken: Trotz ablehnender Haltung der Verwaltung plädiert das Gremium für den Bau von Parkplätzen in Fallersleben und für ein Vordach an der Friedhofskapelle in Sülfeld noch 2016. Allerdings ließen sich die Politiker beim Thema Nordstadt-Verkehr von der Verwaltung überzeugen: pro Ampel, contra Kreisel.

03.03.2016
Anzeige