Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Asylbewerber: Stadt will Container aufstellen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Asylbewerber: Stadt will Container aufstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.01.2014
Suhler Straße in Westhagen: Hier will die Stadt Wohn-Container für Asylbewerber aufstellen. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Laut Berechnungen der Stadt wird das Land Niedersachsen der Stadt Wolfsburg in diesem Jahr 200 bis 250 Flüchtlinge zuweisen. In den Containern an der Suhler Straße könnten bis zu 160 Personen unterkommen. Für Miete, Transport und Montage werden bis zu 750.000 Euro fällig, hinzu kommen Arbeiten auf dem Grundstück und Personalkosten für eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Vorrangig sollen in Westhagen Familien untergebracht werden. Die Containerlösung soll für die Dauer von zwei bis vier Jahren vorhalten.

Der Ortsrat Vorsfelde sprach sich bereits einstimmig dafür aus, nördlich des Drömlingstadions ein Heim für bis zu 180 Asylbewerber zu bauen (Nutzungsdauer: zehn Jahre).

Weitere Möglichkeiten prüft die Stadt im Bereich Dieselstraße. Der Ausschuss tagt heute ab 16 Uhr im Rathaus A, Sitzungszimmer 5.

Zu fast 5000 Euro Geldstrafe hat das Wolfsburger Amtsgericht einen Hamburger Fußballfan wegen Körperverletzung verurteilt. Der 24-Jährige hatte 2012 nach einem Spiel des VfL gegen den HSV Bundespolizisten aus einem anfahrenden Zug beworfen – mit einer Trinkjoghurt-Flasche aus Plastik.

31.01.2014

Die Fusion schien vom Tisch - ab sofort aber verhandeln Wolfsburg und Helmstedt wieder darüber, nun unter dem Titel „Region“. So fassten Klaus Mohrs und Werner Borcherding am Dienstag das Ergebnis einer ersten Gesprächsrunde im Innenministerium zusammen.

31.01.2014

Der Hausarzt erkannte die Gefahr offenbar nicht, aber die Ärzte im Klinikum konnten Olga Semke retten - sie hatte eine lebensgefährliche Blutvergiftung.

28.01.2014
Anzeige