Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Asbest-Alarm in Don Camillo und Peppone
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Asbest-Alarm in Don Camillo und Peppone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 14.09.2015
Don Camillo und Peppone: In beiden Hochhäusern ist Asbest verbaut worden. Quelle: Kevin Nobs
Anzeige

In mehr als 50 Wohnungen musste eine Fachfirma Sicherungsmaßnahmen treffen. Die Idee, in leerstehenden Wohnungen Flüchtlinge unterzubringen, dürfte vom Tisch sein.

In zwei Wohnungen im größeren Hochhaus (Don Camillo) hätte Asbest austreten können. „In Abstimmung mit den Mietern haben wir Sicherungsmaßnahmen ergriffen“, sagt Neuland-Sprecherin Stefanie Geisler. Insbesondere in den Lüftungsschächten der Bäder wurden asbesthaltige Faserzementplatten gefunden. Die Neuland hat alle Mieter angeschrieben und erklärt, dass in diesem Bereich nicht gebohrt oder gesägt werden darf.

In 50 Wohnungen sind die Schächte beschädigt, so dass dort auch eine Firma entsprechende Vorkehrungen getroffen hat, damit Asbest nicht austreten kann. In beiden Hochhäusern enthalten auch die Bodenbeläge Asbest.

Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch weiß um die Situation, steht in Kontakt mit betroffenen Mietern: „Es sind alle informiert worden und es gibt keine Proteste.“

Von den insgesamt 251 Wohnungen in Don Camillo und Peppone stehen derzeit 75 leer. Es gab deshalb die Idee, dort Flüchtlinge unterzubringen. Für Mühlisch steht fest: „Erst wenn die Wohnungen entsprechend saniert sind, können dort wieder Menschen einziehen.“

Die Neuland hat die beiden Hochhäuser erst im Juni von der Berlinovo Immobiliengesellschaft gekauft. Seitdem werden die Häuser begutachtet um einzuschätzen, wie hoch der Sanierungsbedarf der Gebäude aus dem Jahre 1968 ist. Es zeigte sich, dass insbesondere Don Camillo, das größere Hochhaus, asbest-verseucht ist. Die Neuland hat die umfassende Prüfung noch nicht abgeschlossen.

jes

Volkswagen Immobilien (VWI) startete am Montag das dritte Bauprojekt in diesem Jahr: Gemeinsam mit Ortsrat und Verwaltung nahm die Wohnungsbaugesellschaft den Spatenstich für „Wohnen am Salzteich“ auf dem Wohltberg vor.

14.09.2015

Wolfsburg. Bei der Tierhilfe kehrt keine Ruhe ein: Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Wochenende trat das sowieso nur dünn besetzte Vorstandsteam jetzt komplett zurück. Eine Versammlung mit dem Punkt Neuwahlen wird voraussichtlich frühestens im Oktober stattfinden.

17.09.2015

Das DRK sucht händeringend neue Mitglieder. Deshalb geht seit gestern ein Werbeteam in der Kernstadt von Tür zu Tür. Ziel des Ortsverbands: langfristig rund 1000 neue Mitglieder zu sichern.

14.09.2015
Anzeige