Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Arrivederci! Gaststätte „Bar del Sud“ schließt

Wolfsburg Arrivederci! Gaststätte „Bar del Sud“ schließt

Wolfsburg. Sie ist für viele Italiener seit Jahrzehnten der Treffpunkt schlechthin: Die Bar del Sud in der Heßlinger Straße. Doch nach mehr als 35 Jahren will sich Betreiber Luigi Beato (65) zur Ruhe setzen und hat deshalb seine Bar verkauft.

Voriger Artikel
Über 76.000 Pendler fahren jeden Tag nach Wolfsburg
Nächster Artikel
50 Jahre: VWI dankt treuen Mietern

Abschied einer Kult-Kneipe: Die Bar del Sud in der Heßlinger Straße schließt im November. Wirt Luigi Beato (2.v.l.) setzt sich zur Ruhe und hat die Räume bereits verkauft.

Quelle: Sebastian Bisch

Nachdem in den 60er-Jahren tausende Italiener nach Wolfsburg kamen, um im VW-Werk zu arbeiten, entstand die Bar del Sud als eine der ersten Gaststätten für die neuen Mitbürger. Ende der 70er-Jahre wurde sie von den Brüdern Luigi Beato und Guiseppe Monopoli zunächst gemietet und dann Anfang der 80er-Jahre gekauft. Zuerst boten die Gastronomen nur Getränke und Eis an, seit etwa 15 Jahren gibt es auch Pizza in allen Variationen. In der Woche ist das Restaurant bei Mitarbeitern von VW und Schülern zum Mittagstisch beliebt, am Abend und am Wochenende kommen die Stammgäste. „Der Sonntag ist seit jeher der stärkste Tag. Da kommen die ersten Gäste morgens schon zum Kaffee und tagsüber wird es dann immer voller“, berichtet Barbara Menendez, die Tochter des Betreibers.

Sie erinnert sich noch an manches Fußballspiel bei Europa- und Weltmeisterschaften. Da wurde in der Bar del Sud mitgefiebert, gefeiert und getrauert. Zu den prominentesten Gäste zählte der italienische Sänger Toto Cutugno (L‘italiano). Als er in Wolfsburg auftrat, schaute er an der Hesslinger Straße vorbei.

Am 13. November hat Luigi Beato seinen letzten Tag in der Bar del Sud, am 12. November, ab 19 Uhr wird Abschied gefeiert - mit allen Freunden und Stammgästen. Einen neuen Besitzer gibt es bereits, doch ob der die Bar del Sud im gewohnten Charme weiterführt, steht bislang noch nicht fest.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang